Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 19.01.2017
Rubrik: Gesellschaft

Ehrenbürger lobte positive Entwicklung

Gemeinde Neuenhagen lud zum Neujahrsempfang ein

Neuenhagen (BAB). Zum traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde Neuenhagen bei Berlin begrüßten die Vorsitzende der Gemeindevertretung Ilka Goetz und Bürgermeister Jürgen Henze erneut rund
200 Gäste im Saal des Bürgerhauses. Darunter am weitesten gereist der Neuenhagener Ehrenbürger Rasmus Claußen aus Lübeck, für den es stets eine besondere Freude ist, an seine einstige Wirkungsstätte zurückzukehren. Mit Interesse verfolgt der 83-Jährige die positive Entwicklung, die Neuenhagen nach der Wende genommen hat. Bei einer kleinen Rundfahrt durch den Ort sah er sich die neu errichtete bilinguale Kita und die sanierte Grundschule am Schwanenteich an. Beides gehörte auch zur positiven Bilanz, die Bürgermeister Jürgen Henze in seiner Rede zum Neujahrsempfang zog. Er erwähnte aber auch die Fortschritte beim Straßenbau, bei der Unterhaltung der kommunalen Gebäude und den erfolgreichen Verlauf des Projekts „Sichere Adresse Neuenhagen“. Dazu lief in gewohnter Weise auf der Leinwand eine fotografische Rückblende auf die Ereignisse des vergangenen Jahres, in der auch die zahlreichen Veranstaltungen in der Gemeinde Erwähnung fanden.
Beim Ausblick auf das gerade erst wenige Tage alte Jahr 2017 nannte der Bürgermeister die Sanierung der Goethe-Schule, den Bau des Sport- und Geschichtsparks Bollensdorf und den Ausbau des Westrings als größte Projekte. Er erwähnte aber auch das Internationale Tanzfest, zu dem das Kinder- und Jugendtanzensemble Neuenhagen im Juli einlädt. Das neue Projekt „Neuenhagen summt!“ und auch der Beitrag der GartenNachbarn zur IGA Berlin wurden von Jürgen Henze kurz vorgestellt. Dann galt es, Danke zu sagen. Dank an alle Akteure, die sich im vergangenen Jahr in der einen oder anderen Weise für die Gemeinde eingesetzt hatten, ob als Gemeindevertreter, Vereinsmitglied, Gewerbetreibender oder einfach als engagierter Bürger. Stellvertretend für viele gab es von Ilka Goetz und Jürgen Henze Blumen und Präsente.


Die Geehrten:
• Heide Peuke, langjährige Vorsitzende des Fördervereins vom Haus der Senioren
• Jürgen Schirrmeister, Leiter der Prävention der Polizei-inspektion MOL, für sein Engagement im Rahmen des Projekts „Sichere Adresse Neuenhagen“
• Brigitte Paulat, Leiterin der Kita „Rasselbande“, seit 35 Jahren Erzieherin in Neuenhagen und dienstälteste Kita-Leiterin
• Kai-Uwe Klopsch und Mathias Körner, das Führungsduo der Freiwilligen Feuerwehr Neuenhagen
• Anja Hauche, die Kämmerin der Gemeinde Neuenhagen
• Gunhild und Dr. Klaus Obendorf, langjährige und nun scheidende Inhaber des Hotels „Lindenstraße“


 


BU: Zum Neujahrsempfang würdigt die Gemeinde Neuenhagen auch in diesem Jahr einige ihrer engagierten Bürgerinnen und Bürger.


 


Foto: Gemeinde Neuenhagen


 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Fördermittel für Zwergenland und...

Strausberg/Rüdersdorf (km/ lh). In vielen Städte nund Gemeinden der Region ist die Zunahme der Bevölkerung... [zum Beitrag]

Ein Zuhause für die Insekten

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind nicht nur nützlich,... [zum Beitrag]

Rätseln, Rommé und liebe Menschen

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Die Jubilarin sitzt in ihrem Rollstuhl, eine weiß-grüne Bluse und eine... [zum Beitrag]

Zulauf bei Wohnen am Straussee

Strausberg (sd). Mit so vielen Gästen hätte sie nicht gerechnet, erklärte Vertriebsleiterin Bettina... [zum Beitrag]

Strausberg bunt machen und entdecken

Strausberg (km/sd). Aus einer Facebook-Gruppe, die Flüchtlinge unterstützt, entwickelte sich „Strausberg... [zum Beitrag]

Einsatz wird groß geschrieben

Rüdersdorf (sd). Hilfsbereitschaft und Engagement werden am Friedrich-Anton-von-Heinitz-Gymnasium groß... [zum Beitrag]

Einer der besten Deutschlands

Strausberg/Wriezen (e.b.). Dr. med. Christian Jenssen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin im... [zum Beitrag]

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

Forschen und Fragen an die Welt stellen

Strausberg (sd). Als Deutschlands größte Fortbildungsinitiative für pädagogische Fach- und Lehrkräfte wird... [zum Beitrag]