Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 10.02.2017
Rubrik: Gesellschaft

Ehrenamtler gesucht

Medienrat, Seniorenbeirat und Intgrationsbeauftragte in Petershagen/Eggersdorf


Petershagen/Eggersdorf (BAB). Für mehrere ehrenamtliche Tätigkeiten sucht die Gemeindeverwaltung engagierte Bürgerinnen und Bürger. Nach dem Ausscheiden von Martina Oestreich aus dem Medienrat sucht die Gemeinde gemäß der Hauptsatzung ein neues Mitglied für dieses ehrenamtliche Gremium. Zur Sicherung angemessener und ausgewogener Unterrichtung der Einwohner durch die vorgesehenen Medien in allen Angelegenheiten der Gemeinde wurde ein Medienrat eingerichtet, dem fünf Mitglieder angehören sollen.


Neu zu bilden ist ein Seniorenbeirat, dessen fünf Mitglieder darauf hinwirken, dass in gemeindlichen Satzungen, Planungen, Beschlüssen und Vorhaben die besonderen Interessen der Senioren der Gemeinde berücksichtigt werden. Mitglieder des Beirates können Vertreter aus örtlich wirkenden Interessengruppen, die dem Aufgabengebiet des Beirates entsprechen, sowie Einwohner mit besonderen Erfahrungen, Kenntnissen oder aufgrund besonderen Engagements sein.


Nach dem Verzicht des bislang bestellten Integrationsbeauftragten ist das Amt zum nächst möglichen Zeitpunkt neu zu besetzen. Dem bzw. der ehrenamtlich tätigen Integrationsbeauftragen obliegt es, im Bereich der Gemeinde darauf hinzuwirken, dass in gemeindlichen Satzungen, Planungen und Vorhaben die besonderen Interessen von Menschen mit Migrationshintergrund berücksichtigt werden. Der/die Integrationsbeauftragte/r ist ehrenamtlich tätig und hat Anspruch auf eine Aufwandsentschädigung entsprechend der Regelungen der Aufwandsentschädigungssatzung der Gemeinde Petershagen/Eggersdorf.


An einer Tätigkeit als Beauftragte/r der Gemeindevertretung Interessierte, werden gebeten, sich bei der Gemeinde Petershagen/Eggersdorf, Am Markt 8, 15345 Petershagen/Eggersdorf schriftlich zu bewerben. Die Berufung (Wahl) der Medien- bzw. Seniorenratsmitglieder sowie des/der Integrationsbeauftragten wird durch die Gemeindevertretung in einer ihrer nächsten Sitzungen erfolgen.


Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Mehr als nur Unterricht

Märkisch-Oderland (lh). Der Dichter und Philosoph Rabindranath Tagore hat einst gesagt: „Die Hauptaufgabe... [zum Beitrag]

Engagierten wurde gedankt

Rolf Lindemann, Landrat von Oder-Spree, zeichnete zur Auftaktveranstaltung der diesjährigen... [zum Beitrag]

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

Das Wesen der Stadt bereichert

Eintragung ins Ehrenbuch der Stadt   Manfred Tippmann: gründete 1990 den Bund der Ruheständler... [zum Beitrag]

Rehfelder Lesewachstum

Rehfelde (sd). 11.346 Bücher und Leser aus Rehfelde, Werder, Zinndorf, Garzau, Garzin bis Strausberg.... [zum Beitrag]

Bewässerungssystem getestet

Neuenhagen (BAB). Eine neue Bewässerungsmethode für neu angepflanzte Bäume testet gegenwärtig die Gemeinde... [zum Beitrag]

Die Partnerschaft weiterhin erhalten

Strausberg (sd). Eine umfassende grenzübergreifende Zusammenarbeit unterhalten Einwohner Strausbergs und... [zum Beitrag]

Stolz auf das bislang Erreichte sein

Rehfelde (sd). Inzwischen zum sechsten Mal luden die Mitglieder der Genossenschaft Rehfelde EigenEnergie... [zum Beitrag]

Belohnung für Hinweise zu...

Fredersdorf (sd/km). Kürzlich trieben Diebe ihr Unwesen in der Fredersdorfer Baumschule Scheerer.... [zum Beitrag]