Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 13.02.2017
Rubrik: Gesellschaft

Tag der offenen Tür bei Fontane

Strausberger Gymnasium feiert Festtag

Das Theodor Fontane Gymnasium in Strausberg feiert in diesem Jahr sein 15 jähriges Bestehen. Am Samstag lud die Schule schon einmal zum Tag der offenen Tür und präsentierte allen Schülern, Eltern und Ehemaligen die Ergebnisse der Projektwoche. Zu Sehen, zu Hören und zu Schmecken gab es einiges, insgesamt 800 Schüler beteiligten sich an den Projekten.



Die Räume des Strausberger Theodor Fontane Gymnasiums standen am Samstag allen Besuchern offen. Zum Tag der offenen Tür gab es überall etwas zu entdecken und jeder Raum bot etwas neues. Die Veranstaltung richtete sich an alle Schüler sowie deren Eltern, aber auch alle interessierten und ganz besonders ehemalige Schüler waren eingeladen. Entstanden ist die Ausstellung in der Projektwoche, an der sich etwa 800 Schüler beteiligten. Das war schon ein erheblicher Organisationsaufwand und die Vorbereitung dazu begann schon ein halbes Jahr vorher. Viele der Projekte hatten etwas mit dem Namensgeber der Schule zu tun, beispielsweise ging man mit selbstgestalteten Kalendern auf eine Reise in die Vergangenheit. Aber auch in der Küche hat man sich Fontane gewidmet und einige außergewöhnliche Speisen kreiert. Der Escape Room hatte nichts mit Fontane zu tun, dafür konnten die Besucher hier direkt mit machen. Ziel war es, wie der Name schon sagt aus dem Raum zu entkommen, und das muss man in 20 Minuten schaffen. Ein ehemaliger KGB Agent hat sich als Geo/Chemie Lehrer Alfred Wegner getarnt und Atomcodes in einem der Räume versteckt, diese galt es für die vier Köpfigen Agentengruppe zu finden. Hier ist vor allem Teamwork gefragt, denn die kniffligen Rätsel löst man am besten in der Gruppe. Nur wenige Sekunden haben dieser Gruppe gefehlt um den Code vollständig einzugeben. Bei dem Projekt "Aus alt mach außergewöhnlich" ging es um Upcycling, also aus scheinbaren Müll oder Dingen die man nicht mehr benötigt, ganz neue Gegenstände zu schaffen. So zum Beispiel die kopfüberhängenden Gärten oder Miniaturbiotope aus Glühbirnen. O-Ton Emil In diesem Jahr feiert da Theodor Fontane Gymnasium sein 25 jähriges. Am 18. März findet noch einmal eine große Feier statt, zum inzwischen ausverkauften Absolventenball sind ehemalige Schüler und Lehrer eingeladen. Weit über 30 Projekte wurden am Samstag vorgestellt, das zeigt wie vielfältig der Unterricht aber auch die Interessen der Schüler am Theodor-Fontane-Gymnasium sind.



Bericht/Kamera/Schnitt: Klaas Martin

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Neue Zeiten im Bürgerzentrum

Rüdersdorf (sd). Es herrschte dichtes Gedränge in den Räumen des Bürgerzentrums „Brücke", denn viele... [zum Beitrag]

Gut vorangekommen im Alten Bahnhof

Petershagen (sd). Als „Neues Leben im Alten Bahnhof" lässt sich gut zusammenfassen, was seit Mai auf dem... [zum Beitrag]

Erinnerung an einen berühmten Einwohner

Neuenhagen (cm/sd). Hans Fallada wohnte von 1930 bis 1932 zusammen mit seiner Frau Anna Ditzen in... [zum Beitrag]

Geehrt für das Ehrenamt

Neuenhagen (e.b./bey). Zum traditionellen Empfang für die Vereine und andere ehrenamtlich tätige Bürger... [zum Beitrag]

Stepper wurde gleich ausprobiert

Petershagen/Eggersdorf (e.b./kb). Drei Sportgeräte für alle Generationen stehen seit Anfang November am... [zum Beitrag]

Gedenken statt Heldenverehrung

Herzfelde (sd). Die Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag fand in diesem Jahr erstmals an der... [zum Beitrag]

So kann helfen klingen

Strausberg (sd). Nach ihrem 13. gemeinsamen Benefizkonzert konnten sich die Mitglieder des Rotary Clubs... [zum Beitrag]

Damit es in Neuenhagen noch mehr summt

Neuenhagen (bey). Nach einem Jahr „Neuenhagen summt“ ziehen die Akteure eine überwiegend positive Bilanz.... [zum Beitrag]

Dank für 650 Jahre mit Überraschungen

Hennickendorf (sd). Das ganze Jahr stand in Hennickendorf im Zeichen des 650. Ortsjubiläums. Für ein... [zum Beitrag]