Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 14.02.2017

Warnstreik der Busfahrer

Kein Busverkehr in Oder-Spree am Dienstagmorgen

Die Gewerkschaft ver.di hat heute Morgen die rund 180 Beschäftigten der Busverkehr Oder-Spree GmbH, wie hier in Fürstenwalde, zu einem Warnstreik aufgerufen. Bis ca. neun Uhr blieben die meisten Busse deshalb in den Depots. Anlass für den inzwischen vierten Warnstreik im öffentlichen Brandenburger Personennahverkehr ist, laut ver.di die laufende, bislang ergebnislose Tarifrunde für die 16 unter den Tarifvertrag fallenden Brandenburger Nahverkehrsunternehmen. Gestreikt wurde in Fürstenwalde, Erkner, Beeskow und Eisenhüttenstadt. Dabei geht es den Beschäftigten in erste Linie nicht um Lohnerhöhungen. Das Angebot der Arbeitgeber wird von der Gewerkschaft als ungerecht abgelehnt, da es nur für einige der Beschäftigten Vorteile bringt. Die Hälfte der Arbeitnehmer hätten dagegen Nachteile zu befürchten. Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Neuer Betreiber für das „Haus der...

Hoppegarten (lh). Knapp ein Jahr lang wurde das Haus der „Generationen" von der Gemeinde selbst... [zum Beitrag]

Schöneiche will Sandstraßen beseitigen

Schöneiche (BAB). Die Zustimmung von Anliegern zu Straßenbaumaßnahmen an bisher unbefestigten Straßen ist... [zum Beitrag]

Einstieg in neuer Position mit...

Strausberg (sd). Seit dem 15. März hat Strausberg eine neue Citymanagerin. Mit der Organisation des... [zum Beitrag]

Weitere Hilfe für die Stadtentwicklung

Altlandsberg (sd). Mit der offiziellen Freigabe der Straße An der Mühle wurde ein weiterer Schritt zur... [zum Beitrag]

Potential der Region ausschöpfen

Altlandsberg/MOL (sd). „Zusammen. Innovativ. Attraktiv", lautet der Slogan der Metropolregion Ost... [zum Beitrag]

Öffentliche Daseinsvorsorge statt...

Neuenhagen (lh). Soziale Gerechtigkeit und eine friedliche Außenpolitik, das sind die beiden... [zum Beitrag]

Nach Strausberger Modell

Strausberg (sd). Fast genau ein Jahr verging vom Richtfest bis zur feierlichen Schlüsselübergabe des neuen... [zum Beitrag]

Ausbau des Gesundheitsstandorts

Strausberg (sd/km). Neben der Umgestaltung des Krankenhauses und dem geplanten Neubau der... [zum Beitrag]

„Viele Hände - schnelles Ende“

Rehfelde (sd). Die Jungen und Mädchen der Kita „Fuchsbau" sind bereits bestens über den Bau auf dem... [zum Beitrag]