Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 16.02.2017
Rubrik: Sport

Sachsenjungs holen sich erneut den Fitolino-Cup

U12-Junioren des RB Leipzig gewinnen Eberswalder Hallenmaster im Finale gegen FC Hansa Rostock

Eberswalde (kä). Die U12-Nachwuchskicker des RB Leipzig haben auch in diesem Jahr wieder den Fitolino-Cup gewonnen. In einem spannenden Finale setzten sich die Sachsenjungs beim mittlerweile 7. Hallenmaster des FC Preussen Eberswalde gegen den FC Hansa Rostock knapp mit 2:1 durch. Das vergangene Wochenende stand in der Eberswalder Westendsporthalle ganz im Zeichen des Fußballnachwuchses. Insgesamt 20 Mannschaften aus ganz Deutschland, aber auch aus England und Tschechien lieferten sich in den Vorrundenspielen und in den Platzierungsspielen packende Duelle. Namhafte deutsche Klubs wie der VFL Bochum, Werder Bremen, Hannover 96 oder Hertha BSC hatten ihre Junioren in die Waldstadt entsendet. Zum internationalen Flair trugen die Teams des FC Fulham aus England und von Sparta Prag aus Tschechien bei. Schon die beeindruckende Eröffnung des Turniers am Samstagvormittag mit dem Einmarsch aller Teilnehmer bewies, dass der Fitolino-Cup als eines der größten Nachwuchsturniere in dieser Altersklasse in Nord- und Ostdeutschland gilt. Während am Samstag in vier Gruppen die Sieger in den Vorrundenspielen ermittelt wurden, stand der Sonntag ganz im Zeichen der Platzierungspiele in der Trostrunde und der Hauptrunde mit den anschließenden Finalspielen. Im ersten Halbfi nale besiegte der RB Leipzig Hertha BSC mit 1:0. Im zweiten Halbfi nale setzte sich der FC Hansa Rostock mit 2:0 gegen den SV Werder Bremen durch. Viel Lob gab es indes von den Teams für die Organisation des Turniers und auch die Veranstalter waren mit dem Tunierverlauf sehr zufrieden und werden das Event auch in der Zukunft für die zahlreichen Nachwuchsfußballer organisieren, betonte Chef- Organisator Markus Bülow und fügte hinzu: „Für die Stadt und für den Landkreis ist das Turnier ein echtes Highlight. Wann können unsere Jungs sonst schon einmal gegen den VFL Bochum oder den FC Fulham spielen.“ Die beiden Eberswalder Teams von Gastgeber FV Preussen sowie von FSV Lok Eberswalde konnten im Konzert der Großen indes nur bedingt mithalten. Nach jeweils letzten Plätzen in den Vorrundengruppen blieb ihnen nur die Trostrunde. Hier schafften es die Preussen-Jungs am Ende auf Platz 16. Die Junioren des FSV Lok Eberswalde landeten auf dem 20. Platz. Auch als Fernsehbeitrag auf: www.odf-tv.de

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Gastgeber der Nachwuchssuche

Neuenhagen (sd). Passen, Fangen, Werfen – alle Grundfertigkeiten werden bei der zweiten Stufe des... [zum Beitrag]

Nachwuchs bis Oscar für Trainingsfleiß

Strausberg (sd). Gemeinsam mit der Abteilung TeamGym organisieren die Judo-Mitglieder den Sportmix.... [zum Beitrag]

Handballnachwuchs gecastet

Neuenhagen (sd). Es ist wie ein Casting für den Handballnachwuchs: Aus über hundert Bewerbungen winkt... [zum Beitrag]

Achtungserfolg gegen den Tabellenführer

Strausberg (e.b./ml). Im Vorfeld waren die Rollen beim Aufein- andertreffen zwischen dem FC Strausberg... [zum Beitrag]

Mehr Kontinuität ins Spiel bringen

Strausberg (sd/el). In ihrer insgesamt zweiten Saison konnten die jungen Herren des Volleyballclubs... [zum Beitrag]

Versöhnlicher Jahresabschluss

Schöneiche (e.b.). Die Spieler der TSGL Schöneiche haben zum Abschluss der Hinrunde in der Dritten... [zum Beitrag]

Am Ende vier Punkte

Strausberg/Hohen Neuendorf (e.b./nif). In Heuen Neuendorf spielte die erste Damen Mannschaft des VC... [zum Beitrag]

Kein Spiel für schwache Nerven

Fredersdorf-Vogelsdorf (kk/ BAB). Am Sonntag, dem 1. November 2015, empfingen die B-Jugend weiblich der... [zum Beitrag]

Wichtige Auswärtspunkte für FCS

Strausberg (e.b./ml). So langsam neigen sich Spiele, die auf dem grünen (Kunst-)Rasen bei schon ziemlich... [zum Beitrag]