Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 20.03.2017
Rubrik: Gesellschaft

Neue Kletterspinne in Lichterfelde

Kinder stürmen das neue Spielgerät

Der Ort Lichterfelde in der Gemeinde Schorfheide bietet den Kindern nun eine Spielplatzattraktion mehr. So wurde am vergangenen Donnerstag auf dem Lichterfelder Spielplatz eine neue Kletterspinne eingeweiht. Die Kinder des Ortes konnten es kaum abwarten das neue Spielgerät gleich auszuprobieren.




Noch fehlt es an Kindern auf dieser frisch erbauten Kletterspinne in Lichterfelde. Dafür gibt es einen simplen Grund, sie wurde noch nicht eröffnet. Doch am Donnerstag war es so weit, zusammen mit Vertretern der Gemeinde Schorfheide, Spendern und Kindern des örtlichen Kindergartens wurde das Spielgerät mit einem Scherenschnitt freigegeben. Und dann konnten die Kinder auch schon die Kletterspinne stürmen. Schorfheides Bürgermeister Uwe Schoknecht freut es besonders, wenn Projekte wie diese von den Orten selbst in die Hand genommen werden.


Mit dem Spielplatz und der neuen Kletterspinne bestätigt die Schorfheide ihre Kinderfreundlichkeit. So haben auch fast alle anderen Orte in der Gemeinde einen Spielplatz.


Finanziert wurde das 18.000 Euro teure Projekt vor allem durch die Gemeinde mit 15.000 Euro. Für den restlichen Betrag mussten jedoch Lösungen gefunden werden.


Um den Sponsoren zu danken, wurde auf dem Spielplatz ein Schild mit den Namen der Sponsoren aufgestellt. Dass sich das Projekt gelohnt hat, beweisen die lächelnden Gesichter der Kinder.






Bericht/Kamera/Schnitt: Sebastian Gößl

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Neues Ortszentrum auf den Weg gebracht

Neuenhagen (BAB). Das städtebauliche Konzept für den Sport- und Geschichtspark Bollensdorf wurde jetzt... [zum Beitrag]

Malen, tüfteln oder sich austoben

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Einen Mal-Tisch, neues Lego oder neue Bewegungselemente wünschen sich die... [zum Beitrag]

Überwältigende Hilfsbereitschaft

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Es ist der Alptraum eines jeden Hausbesitzers. Mitten in der Nacht wurden... [zum Beitrag]

Auch das Streiten will erst einmal...

Petershagen (sd). Streiten gehört zum Zusammenleben, doch ebenso die anschließende Einigung. Im... [zum Beitrag]

Von Naturschutz bis Jugendbeirat

Neuenhagen (lh). Wie kann man Neuenhagen in Zukunft noch lebenswerter gestalten? Das war die Hauptfrage,... [zum Beitrag]

Trainierbahn bleibt ein weiteres...

Neuenhagen (BAB). Auf ihrer jüngsten Sitzung haben die Gemeindevertreter der Gemeinde Neuenhagen bei... [zum Beitrag]

Biber nimmt Futtergrundlage

Gielsdorf (sd). Die Mähwiesen, auf denen Hans Görke-Kahn normalerweise Heu als Tierfutter anbaut,... [zum Beitrag]

Gebraucht werden und etwas bewegen...

Hennickendorf (sd). Beim Namen Renate Radoy kommen vielen vielfach Bilder von Eiern unterschiedlichster... [zum Beitrag]

Einsturzgefährdetes Dach wird abgetragen

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Lange schon kämpft der Heimatverein um den Erhalt der historischen Bauwerke... [zum Beitrag]