Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 20.04.2017
Rubrik: Gesellschaft

Brandenburger Erlebniswelten

Eine Fahrradtour zur IGA

Für zahlreiche Märkisch Oderländer ging es heute mit dem Fahrrad zur Internationalen Gartenausstellung nach Berlin. In der letzten Woche wurde die Gartenschau eröffnet nun ist auch eine Karte mit Radtouren fertig. Diese soll sowohl die Randberliner zur IGA locken, als auch die Besucher der IGA zu einer Tour ins Umland einladen. Bürgermeister und Botschafter der umliegenden Gemeinden testeten diese am heutigen Vormittag.



Wenn Gutsherr und Nachtwächter auf den Bergmann und eine Biene treffen, muss etwas ganz Besonderes los sein. Am Donnerstagvormittag begleiteten die Botschafter von Kommunen aus der Umgebung von Berlin ihre jeweiligen Bürgermeister zu der Eröffnung einer neuen Radroute. Die neue Fahrradstrecke der Gartennachbarn trägt den Titel "Brandenburger Erlebniswelten" und soll die Internationale Gartenausstellung in Berlin mit dem Brandenburger Umland verbinden. Natürlich mussten die Bürgermeister einen Teil der Radstreck ausprobieren. In Hönow mit wurden sie mit einem Kartenstück ihrer Region und einem Fahrrad ausgestattet und dann hieß es radeln. Keine Viertelstunde später erreichten sie das IGA Gelände. Und schon dieser kurze Abschnitt begeisterte Neuenhagens Bürgermeister Jürgen Henze. Im IGA-Gelände wurde die Regionskarte vervollständigte und die Tourenvorschläge für das Berliner Umland sind nun für alle zu sehen. Die Gartenausstellung ist absichtlich nur als Gärten der Welt gekennzeichnet, so bleibt die Karte auch nach der IGA 2017 aktuell. Die Karte ist das Ergebnis einer guten Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis, Gemeinden und dem Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Das die Landesgrenzen oft nur auf der Karte existieren zeigte auch die kurze Radfahrt zur IGA2017. Noch bis zum 15. Oktober erreicht man über die Tour Brandenburger Erlebniswelten die Gartenausstellung aber auch danach ist die Strecke einen Ausflug wert.



Bericht: Klaas Martin / Lena Heinze

Kamera/Schnitt: Klaas Martin

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Die Partnerschaft weiterhin erhalten

Strausberg (sd). Eine umfassende grenzübergreifende Zusammenarbeit unterhalten Einwohner Strausbergs und... [zum Beitrag]

Das Wesen der Stadt bereichert

Eintragung ins Ehrenbuch der Stadt   Manfred Tippmann: gründete 1990 den Bund der Ruheständler... [zum Beitrag]

„Eine Stadt für alle Generationen“

Strausberg (sd). Bereits am vergangenen Samstag, 10. Juni eröffnete Brandenburgs Sozialministerin Diana... [zum Beitrag]

Belohnung für Hinweise zu...

Fredersdorf (sd/km). Kürzlich trieben Diebe ihr Unwesen in der Fredersdorfer Baumschule Scheerer.... [zum Beitrag]

Architekten schaffen Räume

Schöneiche (sd). Zum Tag der Architektur, der landesweit am nächsten Sonntag, 25. Juni begangen wird,... [zum Beitrag]

Wirkung über das Zirkuszelt hinaus

Hennickendorf (sd). Zauberei, Trapez, Clownerie und Artistik statt Sachunterricht, Sport, Deutsch und... [zum Beitrag]

Engagierten wurde gedankt

Rolf Lindemann, Landrat von Oder-Spree, zeichnete zur Auftaktveranstaltung der diesjährigen... [zum Beitrag]

Vertrauen und miteinander reden

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Elsbeth und Horst Schiefelbein erinnern sich noch, als wenn es gestern... [zum Beitrag]

Rehfelder Lesewachstum

Rehfelde (sd). 11.346 Bücher und Leser aus Rehfelde, Werder, Zinndorf, Garzau, Garzin bis Strausberg.... [zum Beitrag]