Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 21.04.2017

Windräder auf Tagesordnung

Oderaue beschäftigt sich erneut mit Planungen

Oderaue (ma). Bereits im letzten Jahr machte eine Unterschriftensammlung mit 500 Unterschriften und eine Einwohnerversammlung die Ablehnung der Bürger von Oderaue gegenüber den von einem Investor geplanten elf Windrädern in der Gemeinde deutlich. Die Gegner der Windräder sahen die Sache damit als erledigt an. Auf der jüngsten Gemeindevertreterversammlung rieben sie sich verwundert die Augen, als das Thema erneut auf der Tagesordnung stand. Marianne Krüger aus Altmädewitz, die sich in der Bürgerinitiative gegen die Windräder engagiert, vermutet einzig fi nanzielle Interessen einzelner Gemeindevertreter hinter diesem erneuten Versuch das Gebiet als Windeignungsfl äche auszuweisen. Auch wenn der Investor der Gemeinde und dem Amt Versprechungen mache, zeige die Erfahrungen in anderen Gemeinden, dass diese nicht unbedingt eingehalten würden. Zudem sieht sie die Windräder nicht im Einklang mit dem durch das Oderbruch angestrebte Kulturerbe-Siegel. Am kommenden Montag, dem 24. April, will sich die Gemeindevertretung erneut mit den gelanten Windrädern beschäftigen. Auf der Tagesordnung steht der Beschluss zur Abstimmung und Stellungnahme zum 3. Entwurf des „Teilregionalplanes Windenergienutzung“ der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr und ist öffentlich.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

„Für alle Strausberger“

Strausberg (sd). Die Reihen der Bewerber um das höchste Amt der Stadt füllen sich und auch die CDU... [zum Beitrag]

Einstieg in neuer Position mit...

Strausberg (sd). Seit dem 15. März hat Strausberg eine neue Citymanagerin. Mit der Organisation des... [zum Beitrag]

Die Krone dreht ihre Runden

Rüdersdorf (sd). Nach den Ansprachen und einem kleinen Programm der dritten Klassen ging es aus der... [zum Beitrag]

„Terminkette neu ordnen“

Strausberg (sd). Derzeit kursieren Gerüchte, wonach sich die Eröffnung des neuen Netto-Marktes im... [zum Beitrag]

55 neue Kita-Plätze in vier Monaten

Altlandsberg (sd). Derzeit kümmern sich in der Kita „Storchennest" 28 Erzieher und zehn technsiche... [zum Beitrag]

Nach Strausberger Modell

Strausberg (sd). Fast genau ein Jahr verging vom Richtfest bis zur feierlichen Schlüsselübergabe des neuen... [zum Beitrag]

Fredersdorf-Vogelsdorf gehört jetzt dazu

MOL/Marzahn-Hellersdorf (bey). Auf mehr als 400 Termine und Veranstaltungen können die Mitglieder des... [zum Beitrag]

Servicewohnen sorgt für Freude

Strausberg (sd). Von einem „Blick hinter den Bauzaun" sprach Herbert Bitsch angesichts der Tatsache,... [zum Beitrag]

An den alten Kirchenbänken ist wenig...

Altlandsberg (sd). Seit Oktober finden viele der Veranstaltungen, die sonst in der Stadtkirche... [zum Beitrag]