Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 03.08.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Aufruf zur 21. Kreisfotoschau

Fotografen aus der Region können Arbeiten bis 13. Oktober einreichen

Eberswalde (ma). Hobby- und Berufsfotografen können jetzt noch einmal zur Kamera greifen oder ihre Bestände nach ausstellungswürdigen Arbeiten durchforsten. Der Fotoklub des Eberswalder Kulturbund e.V. und der Landesverband Brandenburg, der Gesellschaft für Fotografi e, rufen Fotografen, die in den Landkreisen Barnim und Märkisch-Oderland oder in den Partnerstädten der Gemeinden wohnen oder tätig sind, zur Teilnahme an der 21. Kreisfotoschau auf. Jeder Autor kann sich mit maximal sechs Arbeiten als Aufsichtsbilder in den Kategorien Menschen, Landschaft, Natur (Pfl anzen, Tiere), Architektur oder in einem offenen Thema bewerben. „Ein Hauptthema für die Schau haben wir nicht vorgegeben, weil wir damit in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht haben“, sagt Organisator Andreas Mroß. „Serien sind aus Platzgründen nicht zugelassen. Wir empfehlen, nicht mehr als zwei Fotos in einer Kategorie einzureichen“, so Mroß weiter. Die Arbeiten sollen unaufgezogen, ohne Passepartout sowie ohne Rand eingereicht werden. Es sind sowohl schwarzweiß oder farbig als auch digital bearbeitete Werke zugelassen. Allerdings sollten die Aufnahmen nicht älter als zwei Jahre sein. Bei allen Bildern dürfen die kleinste Seite nicht kleiner als 30 Zentimeter und die größte Seite nicht größer als 45 Zentimeter sein. Hiervon abweichende Bilder werden der Jury nicht vorgelegt. In der Altersgruppe „Kinder und Jugendliche“ darf die kleinste Seite nicht kleiner als 20 Zentimeter sein. Die Teilnahmegebühr pro Einsender beträgt fünf Euro. Einsendeschluss der Fotoarbeiten ist der 13. Oktober 2017. Die Kreisfotoschau wird am 2. Dezember um 11 Uhr in der „Kleinen Galerie“ im Sparkassenforum in Eberswalde eröffnet. Der komplette Wortlaut der Ausschreibung ist unter www. eberswalderkulturbund.de/ kreisfotoschau.html zu fi nden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Auch mit Zelten beste Stimmung

Strausberg (sd). Ursprünglich für Kinder gedacht, deren Eltern noch arbeiten müssen oder die in den... [zum Beitrag]

Von Liebe, Hochmut & Magie

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Hermia liebt Lysander. Ihr Vater Egus will jedoch, dass sie Demetrius... [zum Beitrag]

Fest mit über 20-jähriger Tradition

Herzfelde (sd). Ein fester Termin ist das Sommerfest nicht nur im Kalender der Herzfelder. Auch dieses... [zum Beitrag]

Musik-Openair, Street-Art bis Bier-Yoga

Strausberg (km/sd). Kunst ist beim Entstehen zu sehen und dumpfe Bässe sind zu hören, die bis spät in... [zum Beitrag]

„Wir wollen die Stadt mitgestalten“

Strausberg (sd). Unter dem Motto „Wir wollen die Stadt mitgestalten" haben Strausberger Jugendliche... [zum Beitrag]

Bildnis eines Jünglings mal anders

Hönow (e.b.). Beim Start des Projektes „Kunst am Straßenrand“ Ende April haben die beiden Initiatoren Dr.... [zum Beitrag]

Die Champions League der Karikaturisten

Hoppegarten (lh). Die Große Koalition, Trump, der BER - alle kriegen ihr Fett weg in der neuen Ausstellung... [zum Beitrag]

„An der Steilküste“ ist Blickfang im...

Hoppegarten (e.b.). „Kunst ist für mich, wenn man im Kunstwerk eine Seele finden kann“, so Manfred Rother.... [zum Beitrag]

Auf Falladas Spuren

Neuenhagen (lh/cm). Hans Fallada, das ist ein Name, den jeder kennt. Seine Eltern gaben ihm den... [zum Beitrag]