Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 09.08.2017

Gewerbegebiet wird weiter besiedelt

Ladungssicherungsspezialist zieht nach Fürstenwalde

Auf dieser freien Fläche im Fürstenwalder Gewerbegebiet soll bis zum nächsten Jahr eine 9.000 qm große Produktionsstääte entstehen. Die Firma allsafe aus Engen am Bodensee möchte hier aufgrund der stabilen Auftragslage eine komplett neue Fabrik bauen. Grund das die Wahl auf Fürstenwalde gefallen ist, ist nicht nur die hervorragende Verkehrsanbindung des Gewerbegebiets. Zukünftig will allsafe in Fürstenwalde Ladungssicherungselemente wie Sperrstangen und Gurte herstellen, die von hier aus nicht nur nach Norddeutschland verschickt werden. Etwa 8 Millionen Euro werden in den neuen Produktions- und Verwaltungsstandort investiert, der Bau und die Anlagen teilen sich die Summe zu gleichen Teilen. Am Dienstag unterschrieb Detlef Lohmann, geschäftsführender Gesellschafter von allsafe den Bauantrag in den Räumen von Fürstenwaldes Bürgermeister Hans-Ulrich Hengst, mit dem Bau soll schon bald begonnen werden. Arbeitskräfte sowohl für den Wareneinkauf, die Materialplanaung und den Versand, als auch für die Produktion selbst, werden in der Region um Fürstenwalde gesucht. Nach der Einarbeitung in Engen soll dann auch der Produktionsstandort Fürstenwalde stehen. Bürgermeister Hans-Ulrich Hengst freut sich nicht nur, das etwa 40 neue Arbeitsplätze für Fürstenwalde entstehen, sondern auch, dass das Gewerbegebiet weiter besiedelt wird. In Direkter Nachbarschaft zu dem Produktionsstandort stehen die ehemaligen hallen der Odersun AG, hier möchte der Landkreis Oderspree den Katastrophenschutz als auch das Archiv- Lese- und Medienzentrum unterbringen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

„Anwalt der Bürgerinteressen“

Neuenhagen (sd). Der parteilose Rechtsanwalt Ansgar Scharnke tritt am 25. Februar zur Wahl des neuen... [zum Beitrag]

Neuer Betreiber für das „Haus der...

Hoppegarten (lh). Knapp ein Jahr lang wurde das Haus der „Generationen" von der Gemeinde selbst... [zum Beitrag]

Fredersdorf-Vogelsdorf gehört jetzt dazu

MOL/Marzahn-Hellersdorf (bey). Auf mehr als 400 Termine und Veranstaltungen können die Mitglieder des... [zum Beitrag]

Bislang jüngster Amtsanwärter

Strausberg (km/sd). Mit seinen 26 Jahren ist Patrick Hübner der bislang jüngste Kandidat – was auch in... [zum Beitrag]

55 neue Kita-Plätze in vier Monaten

Altlandsberg (sd). Derzeit kümmern sich in der Kita „Storchennest" 28 Erzieher und zehn technsiche... [zum Beitrag]

Schöneiche will Sandstraßen beseitigen

Schöneiche (BAB). Die Zustimmung von Anliegern zu Straßenbaumaßnahmen an bisher unbefestigten Straßen ist... [zum Beitrag]

Einstieg in neuer Position mit...

Strausberg (sd). Seit dem 15. März hat Strausberg eine neue Citymanagerin. Mit der Organisation des... [zum Beitrag]

„Wir haben einen...

Petershagen/Eggersdorf (e.b./mei). Wolfgang Marx strahlt vor Freude. Dass die CDU-Mitglieder des... [zum Beitrag]

2018 kommt der Mieterstrom

Strausberg (bey). Mieterstrom, Solarthermie, energieautarke Häuser oder die Strausberger CO2-Bilanz: Um... [zum Beitrag]