Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 09.08.2017

Gewerbegebiet wird weiter besiedelt

Ladungssicherungsspezialist zieht nach Fürstenwalde

Auf dieser freien Fläche im Fürstenwalder Gewerbegebiet soll bis zum nächsten Jahr eine 9.000 qm große Produktionsstääte entstehen. Die Firma allsafe aus Engen am Bodensee möchte hier aufgrund der stabilen Auftragslage eine komplett neue Fabrik bauen. Grund das die Wahl auf Fürstenwalde gefallen ist, ist nicht nur die hervorragende Verkehrsanbindung des Gewerbegebiets. Zukünftig will allsafe in Fürstenwalde Ladungssicherungselemente wie Sperrstangen und Gurte herstellen, die von hier aus nicht nur nach Norddeutschland verschickt werden. Etwa 8 Millionen Euro werden in den neuen Produktions- und Verwaltungsstandort investiert, der Bau und die Anlagen teilen sich die Summe zu gleichen Teilen. Am Dienstag unterschrieb Detlef Lohmann, geschäftsführender Gesellschafter von allsafe den Bauantrag in den Räumen von Fürstenwaldes Bürgermeister Hans-Ulrich Hengst, mit dem Bau soll schon bald begonnen werden. Arbeitskräfte sowohl für den Wareneinkauf, die Materialplanaung und den Versand, als auch für die Produktion selbst, werden in der Region um Fürstenwalde gesucht. Nach der Einarbeitung in Engen soll dann auch der Produktionsstandort Fürstenwalde stehen. Bürgermeister Hans-Ulrich Hengst freut sich nicht nur, das etwa 40 neue Arbeitsplätze für Fürstenwalde entstehen, sondern auch, dass das Gewerbegebiet weiter besiedelt wird. In Direkter Nachbarschaft zu dem Produktionsstandort stehen die ehemaligen hallen der Odersun AG, hier möchte der Landkreis Oderspree den Katastrophenschutz als auch das Archiv- Lese- und Medienzentrum unterbringen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Schöneiche will Sandstraßen beseitigen

Schöneiche (BAB). Die Zustimmung von Anliegern zu Straßenbaumaßnahmen an bisher unbefestigten Straßen ist... [zum Beitrag]

Sommerfest, Gespräche, Musik und...

Rüdersdorf (sr/sd). Das Sommerfest der Kreis-SPD fand in diesem Jahr in Rüdersdorf statt und bot einige... [zum Beitrag]

Nach Strausberger Modell

Strausberg (sd). Fast genau ein Jahr verging vom Richtfest bis zur feierlichen Schlüsselübergabe des neuen... [zum Beitrag]

Neuer Betreiber für das „Haus der...

Hoppegarten (lh). Knapp ein Jahr lang wurde das Haus der „Generationen" von der Gemeinde selbst... [zum Beitrag]

Großer Zulauf am Süd-Center

Strausberg (sd). Bis vor die Ladenräume standen mehr als 120 Interessierte kürzlich beim „Tag der... [zum Beitrag]

Digitale Infrastruktur entwickeln

Märkisch-Oderland (e.b.). Der Landkreis Märkisch-Oderland erhält 63,9 Millionen Euro Bundesförderung für... [zum Beitrag]

Förderzusage für Radwegebau im Landkreis

MOL (e.b.). Unter dem Titel „Barrieren reduzieren - gemeinsame Stärken nutzen" wird beidseits der Oder... [zum Beitrag]

Die Zuwegung ist die große Unbekannte

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Es war eine Entscheidung, mit der sich die Fredersdorf-Vogelsdorfer... [zum Beitrag]

Ein Beirat für Fredersdorf Süd

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Schon länger war es im Gespräch, einen Beirat für Fredersdorf-Süd ins Leben... [zum Beitrag]