Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 05.10.2017
Rubrik: Gesellschaft

Jetzt um Preis bewerben

Bewerbungsfrist zum Integrationspreis läuft noch bis Mitte Oktober

Potsdam (e. b.). Noch bis zum 13. Oktober 2017 können sich Einzelpersonen, Vereine, Verbände und Initiativen für den Integrationspreis 2017 bewerben oder dafür vorgeschlagen werden. Das teilte Integrationsbeauftragte Dr. Doris Lemmermeier heute mit. Der Preis ist mit einer Gesamtsumme von 5.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden Bewerberinnen und Bewerber, die sich haupt- und ehrenamtlich in besonderer Weise für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Land Brandenburg einsetzen. Die Preisverleihung fi ndet Ende Januar 2018 statt. Der Integrationspreis wird seit dem Jahre 2008 vergeben und zeichnet herausragende Leistungen für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Land Brandenburg aus. In diesem Jahr lautet das Wettbewerbs-Motto „Integration in Ausbildung und Arbeit“. Lemmermeier weiter: „Überall im Land engagieren sich viele Projekte und Einzelpersonen, um Gefl üchtete und Menschen, die schon länger hier leben, dabei zu unterstützen, eine für sie geeignete Arbeit zu fi nden und damit ihren Lebensunterhalt zu sichern. Deshalb haben wir dieses Thema gewählt und freuen uns auf zahlreiche interessante Bewerbungen.“



Diese sind schriftlich zu richten an: Die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, 14467 Potsdam.



Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren im Internet auf der Website : www.masgf. brandenburg.de/cms/detail. php/bb1.c.527530.de veröffentlicht.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Austausch schafft lebenslange...

Strausberg (sd). Eine jahrelange Tradition des Rotary Club Strausberg ist der Schüleraustausch. Ein Jahr... [zum Beitrag]

Sonderfahrt zum 150. Jubiläum

Strausberg (sd). Der Ausbau der Ostbahn zwischen Berlin und Gusow gab auch für zahlreiche Orte in der... [zum Beitrag]

Gemeinschaft, die Spaß macht

Rüdersdorf (sd). Mit dem traditionellen Rosenfest neigt sich auch beim AWO-Ortsverein das Jahr im... [zum Beitrag]

Von Anwohnern für Anwohner

Rüdersdorf (sd). Dieser Tage blicken die Mitarbeiter des Bürgerzentrums „Brücke" im gleichnamigen... [zum Beitrag]

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

Dreizehn Generationen später

Vergangenes Jahr wurde in Altlandsberg der 400. Geburtstag der wohl größten Berühmtheit der Stadt, Otto... [zum Beitrag]

Erfolge nach Naserümpfen

Hennickendorf (sd). Im Ortsteil Hennickendorf gehören Wildschweine mittlerweile zum alltäglichen Bild.... [zum Beitrag]

Altlandsberger Stück Familiengeschichte

Altlandsberg (sd). Als „Woidke seiner Zeit" wird Otto Freiherr von Schwerin oft betitelt. Kürzlich... [zum Beitrag]

Auf Stippvisite im Polizeigewahrsam

Strausberg (sd). Einmal selbst im Streifenwagen Platz nehmen und Blaulicht und Martinshorn einschalten.... [zum Beitrag]