Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 09.10.2017
Rubrik: Sport

Personalknappheit beim U19-Team

Trainer und neue Spieler sind gern gesehen beim FC Strausberg


Strausberg (e.b./ml). Der FC Strausberg (FCS) ist einer der größten reinen Fußballvereine der Region. Er hat neben drei Herrenmannschaften (Oberliga, Kreisklasse, Alte Herren) im Nachwuchsbereich in jeder Altersklasse mindestens eine Mannschaft im Spielbetrieb. Ein Großteil der Jungs spielt oft seit vielen Jahren zusammen und ist zu einer echten Einheit gewachsen. Der demografische Wandel und die Landflucht zeigen aber auch beim FCS Wirkung. So ist bereits der Übergang zu den B-Junioren (U17) für die jungen Kicker oft schwierig, wenn sie nach der zehnten Klasse eine Ausbildung beginnen und die nicht vor Ort stattfindet. Noch schwieriger wird es bei den A-Junioren (U19), wenn das Abitur in der Tasche ist und das Studium auswärts aufgenommen wird. Dann kann es kurzfristig passieren, dass man einen Studienplatz in einem ganz anderen Landstrich oder gar im Ausland erhält und ein Spieler die feste Zusage, in der Saison bei den A-Junioren des FCS zu spielen, nicht mehr einhalten kann. Vor genau dieser Situation steht derzeit das U19-Team des FCS, wo mitten in der laufenden Saison durch Spieleraustritte ein personeller Engpass auftrat. Derzeit bemüht sich der Verein, den Spielbetrieb durch Unterstützung jüngerer Kader aufrecht zu erhalten, was aber kein Dauerzustand sein kann.


Wer sich also berufen fühlt, es beim FCS zu versuchen und in den Jahren 1999 und 2000 geboren wurde, sollte Kontakt zum sportlichen Leiter Holger Ohde (Telefon 0172/4 01 18 88) aufnehmen.


Hinzu kommt als weitere Baustelle ein vakanter Trainerposten bei der U19. Nachdem Erfolgscoach Jens Stenger aus beruflichen und privaten Gründen nun doch nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung steht, stellte sich Großfeld-Supervisor Udo Richter als Interimscoach in den Dienst der Sache. Nun ist der FCS dringend auf der Suche nach einer fußballaffinen Führungsperson am Spielfeldrand, die die Jungs weiter formt. Auch hier gilt bei Interesse die Bitte um Kontaktaufnahme mit Holger Ohde.


Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

EWE-Trikotsätze zu gewinnen

MOL/LOS (e.b./sd). Der regionale Energiedienstleister EWE verlost auch in diesem Jahr wieder... [zum Beitrag]

Ein enorm wichtiger Heimsieg

Schöneiche (e.b.). Mit einem auch in dieser Deutlichkeit verdienten 3:0 (25:17, 25:19, 25:21)–Erfolg... [zum Beitrag]

Kein Spiel für schwache Nerven

Fredersdorf-Vogelsdorf (kk/ BAB). Am Sonntag, dem 1. November 2015, empfingen die B-Jugend weiblich der... [zum Beitrag]

Pfeife an den Nagel gehängt

Strausberg (e.b./ml). Das erste Weihnachtssingen 2017 samt der Oberligapartie zwischen dem FC Strausberg... [zum Beitrag]

Knappe, aber letztlich unnötige...

Schöneiche (e.b./mpe). Die Volleyballer der TSGL Schöneiche haben das „Sechs-Punkte-Spiel" beim SSV 80... [zum Beitrag]

Ein großer Schritt zum Klassenerhalt

Schöneiche (e.b.). Mit einem 3:1 (18:25, 25:23, 25:18, 25:21) –Auswärtserfolg beim Eimsbütteler TV in... [zum Beitrag]

Handballnachwuchs zeigte Gelerntes

Fredersdorf-Vogelsdorf (e.b./a.q./m.s./sd). Kürzlich führte die OSG Fredersdorf-Vogelsdorf e.V. ein... [zum Beitrag]

Märkische Löwen sind Vize

Altlandsberg (sd). Unter den teilnehmenden Teams mit dem kürzesten Anreiseweg konnten die E-Junioren des... [zum Beitrag]

Längst überfällige Auszeichnung

Rüdersdorf (e.b./jhi/sd). Bei der Mitgliederversammlung des Rüdersdorfer Rudervereins Kalberge e. v.... [zum Beitrag]