Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 12.10.2017
Rubrik: Gesellschaft

Polizisten & Puppenspiel

Polizeipuppenbühne zu Gast in der Stadtbibliothek

Zwischen Polizisten und Puppenspielern würde man vielleicht nicht auf Anhieb eine Verbindung vermuten. Tatsächlich aber sind die Puppenspielbühnen bei der Polizei in Brandenburg seit 1992 ein Teil des Gesamtkonzeptes für Prävention.


Seit 1998 ist Frank Preuß als erster Polizeioberkommissar in Brandenburg auch als Puppenspieler tätig. Die Puppenspieler der Polizei wurden entsprechend geschult und haben gemeinsam mit professionellen Puppenspielern die Stücke erarbeitet. 3-4 mal pro Woche bespielt Frank Preuß mit der vom Präventionsteam selbstgebauten Bühne Kindergruppen. Heute und morgen ist in der Stadtbibliothek Eberswalde. Die Kinder sind der Magie seines Spieles verfallen und voller Einsatz mit dabei. Genau diese Interaktion macht die Puppenbühne zu so einem wichtigen pädagogischen Werkzeug für die Präventionsabteilung der Polizei. Denn die aufgeführten Stücke dienen keinesfalls der bloßen Bespaßung. Die Stücke und der Umfang der Nachbearbeitung sind nach Altersklassen der Zuschauer gestaffelt. Für die 5. & 6. Klasse gibt es dann keine Puppenspiele mehr, sondern Gewaltprävention im Gesprächs- und Anwendungsrahmen. Das Puppenspiel ist keinesfalls mal eben nebenbei erledigt. Die langwierige Konzeption der Stücke, der Bau der Bühne und Puppen, das einstudierend er Aufführungen. Das ist schwere Arbeit, bei der man mit viel Leidenschaft dabei sein muss. Noch wird die Polizeipuppenbühne entsprechend subventioniert. Das soll sich aber 2020 ändern. Fortan sollen die Mitarbeiter der Prävention nur noch konzeptionell arbeiten. Eine genaue Begründung für diese Entscheidung gibt es nicht. Ob diese Methode dieselbe Wirkung auf die Kinder haben wird, ist fraglich.


Noch können die Stücke allerdings kostenlos bei der Polizeiinspektion Barnim gebucht werden.


 


Bericht/Kamera/Schnitt: Thomas Hinkel

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Gedenken statt Heldenverehrung

Herzfelde (sd). Die Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag fand in diesem Jahr erstmals an der... [zum Beitrag]

Bierkönigin als Glücksfee

Altlandsberg (sd). Fast 4.000 Adventskalender gibt es dieses Jahr wieder vom Lions Club Strausberg.... [zum Beitrag]

Verpflichtung und Vergebung

Strausberg (sd). Dass es am Volkstrauertag nicht nur um Gedenken, sondern auch um Mahnung und... [zum Beitrag]

Mit viel Durchhaltevermögen

Rehfelde (sd). Nicht das Beginnen werde belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten, das wurde... [zum Beitrag]

Stepper wurde gleich ausprobiert

Petershagen/Eggersdorf (e.b./kb). Drei Sportgeräte für alle Generationen stehen seit Anfang November am... [zum Beitrag]

Einmal Engagierten danken

Herzfelde (sd). Sie sind die stillen Helfer – an zahllosen Stellen bringen sie sich ein und verlangen... [zum Beitrag]

Ortstafeln geben Einblicke und...

Eggersdorf (sd). Auf zwei Schautafeln wird nun die Geschichte Egegrsdorfs und auf einer die Geschichte... [zum Beitrag]

Unterricht anders: „Energie macht...

Fredersdorf-Vogelsdorf (e.b./sd). Unter dem Motto „Energie macht Schule“ ist derzeit das EWE-Energiemobil... [zum Beitrag]

Gut vorangekommen im Alten Bahnhof

Petershagen (sd). Als „Neues Leben im Alten Bahnhof" lässt sich gut zusammenfassen, was seit Mai auf dem... [zum Beitrag]