Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 07.12.2017
Rubrik: Gesellschaft

Blumensiedlung Wandlitz

Offizielle Einweihung des Straßenbauprojektes

In der Wandlitzer Blumensiedlung sind die seit Juli 2016 durchgeführten Straßenbauarbeiten mit der technischen Abnahme am Dienstag beendet worden. In einem feierlichen Akt wurden die grundhaft ausgebauten Straßen offiziell für den Straßenverkehr freigegeben. Vertreter der ausführenden Straßenbaufirmen und Mitarbeiter des Bauamtes durchschnitten gemeinsam mit der Bürgermeisterin von Wandlitz Jana Radant das symbolische Eröffnungsband. Die Baumaßnahmen waren nötig geworden, da die mittlerweile dicht besiedelte Blumensiedlung bislang keinen befestigten Straßenbelag hatte. Das Straßenbauprojekt in der Blumensiedlung hatte ein Investitionsvolumen von ca. 1 Million Euro. Hierfür wurden die ehemaligen Sandpisten in Asphaltbeton ausgebaut und bekamen außerdem eine neue Beleuchtungsanlage. Die offizielle Straßeneröffnung war für die am Bau beteiligten sicherlich ein feierlicher Moment, aber auch die Anwohner werden froh sein, ihre Grundstücke nach rund anderthalb Jahren dauernder Bauzeit wieder problemlos erreichen zu können.




Bericht, Kamera, Schnitt: Jan Mader

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Einmal Engagierten danken

Herzfelde (sd). Sie sind die stillen Helfer – an zahllosen Stellen bringen sie sich ein und verlangen... [zum Beitrag]

Für fangfrischen Silvesterkarpfen

Hennickendorf (kn/sd). Jungkarpfen und Schleie setzte Fischer Peter Klose kürzlich in den Kleinen... [zum Beitrag]

Mit viel Durchhaltevermögen

Rehfelde (sd). Nicht das Beginnen werde belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten, das wurde... [zum Beitrag]

Verpflichtung und Vergebung

Strausberg (sd). Dass es am Volkstrauertag nicht nur um Gedenken, sondern auch um Mahnung und... [zum Beitrag]

Dank für 650 Jahre mit Überraschungen

Hennickendorf (sd). Das ganze Jahr stand in Hennickendorf im Zeichen des 650. Ortsjubiläums. Für ein... [zum Beitrag]

Nicht mehr wegzudenken

Lichtenow (e.b./hp/sd). Die Lichtenower Seniorenweihnachtsfeier nutzten Ortsvorsteher Herbert Peschke... [zum Beitrag]

An Respekt für Anderssein fehlt es...

Hoppegarten (bey). „Mach mich nicht an! Aktiv gegen Diskriminierung", schon mit dem Namen der... [zum Beitrag]

Neue Zeiten im Bürgerzentrum

Rüdersdorf (sd). Es herrschte dichtes Gedränge in den Räumen des Bürgerzentrums „Brücke", denn viele... [zum Beitrag]

Stepper wurde gleich ausprobiert

Petershagen/Eggersdorf (e.b./kb). Drei Sportgeräte für alle Generationen stehen seit Anfang November am... [zum Beitrag]