Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 12.04.2018
Rubrik: Gesellschaft

Tango, Klassik, Kunst & Märchen

Tango, Klassik, Kunst & Märchen 4. Panketaler Kulturtage mit breitem Programm

Bernau (e.b.). Wenn am Freitag, dem 4. Mai, um 20 Uhr im Forum der Grundschule Zepernick die Lichter aus- und die Scheinwerfer angehen, dann starten die 4. Panketaler Kulturtage mit schwungvollen Tango-, Vals- und Milonga-Rythmen. Ulrike Hanitzsch und „Tangoinpetto“ aus Berlin begeistern seit Jahren mit feurigen und nachdenklichen Interpretationen von Tango bis Filmmusik. Ganz ohne Flugticket geht das Publikum auf eine musikalische Reise durch Argentinien, Brasilien oder Portugal. Der 6. Mai steht ganz im Zeichen der Familie. Um 15.30 beginnt das Vorprogramm mit Kostproben aus der musikalischen Früh erziehung. Kinder der Kita „Birkenwäldchen“ stellen ihr durch den Verein „Kunstbrücke Panketal e.V.“ mitgefördertes Können zur Schau. Direkt im Anschluss bringen Schüler der Musikschulen Marzahn-Hellersdorf, Berlin-Pankow, Privatschüler, Studenten und Profi -Musiker Camille Saint-Saens Klassiker „Karneval der Tiere“ auf die Bühne. Unterstützt werden die unter der musikalischen Leitung von Niels Templin agierenden Orchestermusiker vom Schauspieler Alexander Bandilla, der die Loriot-Texte eindrucksvoll interpretiert. Anschließend erhalten interessierte Kinder die Möglichkeit, sich unter fachkundiger Anleitung an diversen Instrumenten ohne „Berührungsängste“ auszuprobieren. Am Dienstag, dem 8. Mai, wird um 18 Uhr in der Galerie im Panketaler Rathaus die zweite Kunstausstellung Panketaler Schüler eröffnet. Kinder der Grund- und Oberschule Schwanebeck sowie des Kinderhauses Fantasia stellen ihre fantasievollen Kunstobjekte aus. Das musikalische Begleitprogramm übernehmen die Nachwuchs- Musiker der „Panketaler Tastenfl itzer“. Die Ausstellung ist dann bis Ende Juni zu den Rathaus- Sprechzeiten zu besichtigen. Zu Christi Himmelfahrt, am Donnerstag, dem 10. Mai 2018, beschließt die „Berliner Märchenfrau“ Katja Popow die 4. Panketaler Kulturtage mit Geschichten und Märchen für Menschen ab zwölf Jahre. Wenn sich um 19 Uhr die Türen zum Gemeindehaus St. Annen öffnen, sind vor allem Jugendliche und Erwachsene eingeladen, sich auf märchenhafte Reisen in fremde Welten und andere Kulturen zu begeben. Katja Popow, Enkelin der 1. Märchenerzählerin der DDR, führt durch zahlreiche Märchen und gibt ihre Begeisterung für diese traditionelle Erzählform an das Publikum weiter. Die Tickets sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich bei der Buchhandlung Fabula in Zepernick, in der Tabak-Börse in Panketal sowie online unter www.kunstbrueckepanketal.de. Weitere Informationen und auch Karten für die Panketaler Kulturtage 2018 erhalten Interessierte auch am Stand des Vereins auf dem Panketaler Rathausfest an diesem Samstag. Dort ist die Kunstbrücke auch mit der Barnimer Märchen-Rätsel-Erfinderin Cornelia Bera vertreten, die ab 11 Uhr einige ihrer Rätsel-Märchen zum Besten geben wird.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Die grüne Stadt wird bunter

Strausberg (km/sd). Ob Blick über den Straussee, Wasserturm oder Straßenbahn – mit „Strausberg malt"... [zum Beitrag]

Gaststätte „Zum Sonnenwirt“ soll...

Fredersdorf (la). Kürzlich war die Gelegenheit, der Gründung eines Vereins beizuwohnen. Dies geschah in... [zum Beitrag]

Feuerwehr 2017: 4.931 Stunden Ehrenamt

Fredersdorf (la). Kein Alarmsignal und auch keine Sirene störten, als die Kameraden der Freiwilligen... [zum Beitrag]

Kunden spenden fürs „Domizil“

Strausberg (sd). Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkassenfiliale in Hegermühle sammelten... [zum Beitrag]

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

„Hallo Milchstraße! Hier funkt Erde!“

Altlandsberg (la). Für Interessierte der Astronomie war die historische Schlosskirche kürzlich ein guter... [zum Beitrag]

Jockeys, Dampfloks und Gespräche

Hoppegarten (la). Die Adresse Lindenstraße 14 war kürzlich ein gefragter Anlaufpunkt für eine Vielzahl von... [zum Beitrag]

Runderneuert wieder online

Buckow (e.b./sd). Dynamisch, modern und barrierefrei präsentiert sich das Amt Märkische Schweiz künftig... [zum Beitrag]

Einzelschicksale erinnern und mahnen

Herzfelde (sd). Geht es um die Opfer des Holocaust wird oft von einer kaum fassbaren Menge an Menschen... [zum Beitrag]