Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 27.10.2015
Rubrik:

„Generation 89“ in Hoppegarten

mach art zeigt „Echte Erinnerungen von echten Menschen“

Anke Ertner war 14 Jahre alt, als die Mauer fiel. Damit gehört sie zu der „Generation 89“ , die in den Wendejahren erwachsen wurde. Was diese jungen Menschen damals bewegte, hat sie in ihrem Doku-Film thematisiert. Aus ihrer Sicht, die Erlebtes direkt und unverfälscht erzählen will. Die Wende als Doku-Thema abzuarbeiten ist sicher nicht neu und man könnte denken ausgereizt. Anke Ertner geht es aber trotzdem an und will eine Generation zu Wort kommen lassen, die ihrer Meinung nach so noch nicht in Geschichtsfilmen und Dokus gezeigt wurde. Sechs Protagonisten, die heute alle um die 40 sind und im Jahr 1989 zwischen 14 und 18 waren und in der ehemaligen DDR aufgewachsen sind, berichten in dem 70-minütigen Film über ihre Erlebnisse, Eindrücke und persönlichen Schicksale, die direkt mit dem Fall der Mauer zusammenhängen. Einige ihrer Freunde kommen aus Märkisch-Oderland, somit ist der Film in der Region verwurzelt. Auf Einladung von der Künstlergruppe mach art wird der Film jetzt auch in Hoppegarten zusehen sein Am Freitag, den 6. November um 20.00 Uhr wird der Film im Gemeindesaal in Hoppegarten gezeigt und damit der ganz persönliche Blick von Anke Ertner auf die Wendejahre.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik