Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 28.10.2015
Rubrik:

Hochschulzugang für Flüchtlinge

Informationsveranstaltung zu Bildungsangeboten für Flüchtlinge

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde lud am Dienstag zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zu Bildungsangeboten für Flüchtlinge ein. Hauptthema war ein neues Projekt, das es Flüchtlingen ermöglichen soll einen akademischen Abschluss an der HNE machen zu können. Bisher konnten diese nur als Gasthörer an vielen Kursen teilnehmen. Das Projekt soll in Kooperation mit der gemeinnützigen digitalen Bildungsplattform Kiron University umgesetzt werden. Die HNE Eberswalde ist die erste Bildungsanstalt in Brandenburg, die sich an der Kiron University aktiv beteiligt. Wenn sich ein Geflüchteter auf der Internetseite der Onlineplattform einträgt, studiert er zwei Jahre online. Im dritten Jahr besucht der Student dann eine Partneruniversität. Das Angebot der in Berlin ansässigen Kiron University ist für Geflüchtete komplett kostenlos und finanziert sich überwiegend durch Spenden über eine Crowdfunding-Kampagne. Das erste Semester startete die Plattform am 15. Oktober dieses Jahres mit 1.000 Studierenden. Dass es Interesse und Bedarf gibt bestätigt sich auch in Eberswalde. Der im „Haus der Toleranz“ untergebrachte Zahed zum Beispiel würde ein solches Angebot gern wahrnehmen. An der HNE selbst sind vorerst fünf Studenten eingeplant, doch in Zukunft soll es noch mehr Flüchtlingen ermöglicht werden, ihren Bachelor im Bereich nachhaltige Wirtschaft in Eberswalde zu absolvieren.




Bericht: Milan Wulf/Sebastian Gößl


Kamera/Schnitt: Milan Wulf

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik