Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 13.09.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

„Leerstand ist menschengemacht…“

Ausstellung der Grenzland-Fotografen in Bad Freienwalde


Am Wochenende luden die Grenzland-Fotografen in Bad Freienwalde zu ihrer ersten Ausstellung mit dem Titel „Leerstand – König 36“ ein.
Das in diesem Jahr gegründete Künstler-Kollektiv setzt sich aus neun regionalen Fotografen zusammen, die der Fotografie im Oderland wieder einen größeren Stellenwert verschaffen möchten.
Zur Vernissage am Freitagabend luden sie unter anderem auch drei der Bürgermeisterkandidaten der Kurstadt ein. Denn die Ausstellung hat auch einen Bezug auf die Region.



Aufgegebene Produktionsstätten, verlassene Häuser, triste Landschaften.
In jedem Bild wird Leerstand anders dargestellt.
Auch der Ort der Ausstellung ist thematisch passend.
Die Königstraße 36 steht schon seit langer Zeit leer und wurde erst von den Künstlern zur Galerie umfunktioniert.
Einen wirklichen Ausstellungs-Ort gibt es in Bad Freienwalde nicht.
Deshalb regen die Fotografen die Diskussion über eine kommunale Galerie in der Kurstadt an.



Die Ausstellung des Kollektivs sollte alle Bürger dazu bringen, über den Leerstand in Bad Freienwalde nachzudenken und zu verhindern, dass dieser in Zukunft weiter voranschreitet.



Bericht/Kamera/Schnitt: Wilhelm Zimmermann


Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kleine Stars, große Bühne

Petershagen (sd). Kinder suchen sich Lieder aus, entwickeln eine Choreografie und ein Bühnenbild und... [zum Beitrag]

Von Impuls-Woche zur MeetWeek

Strausberg (sd). Den grenzüberschreitenden Austausch bringen die Mitarbeiter des Jugendsozial-verbundes... [zum Beitrag]