Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 11.10.2017
Rubrik: Gesellschaft

Komm zu E.ON!

Bewerbertag und Tag der offenen Tür

Das Angebot von E.ON ist vielseitig. Selten weiß ein Kunde über alle Bereiche Bescheid. Deswegen gibt es die Kundenbetreuer. Wie deren Alltag aussieht, sehen Sie beim Tag der offenen und Bewerbertag bei der E.ON Energie Dialog GmbH in Eberswalde.


Von einem weltweit agierenden Konzern wie E.ON hat wohl jeder schon einmal gehört. Auch in Eberswalde hat das Tochterunternehmen E.ON Energie Dialog GmbH einen Standort. Wer sich mit Produkten von E.ON beschäftigt oder die aktuelle Werbung sieht, wird überrascht sein, wie breit die Produktpalette ist.


Allein am Standort Eberswalde arbeiten 180 Mitarbeiter, 160 davon als Kundenbetreuer. Eine von Ihnen ist Sandra Kuttner. Seit Dezember 2016 ist sie Teil des Teams. Bevor Sandra Kuttner Kontakt zu den Kunden aufnahm, wurden sie umfangreich am Standort geschult.


Um die Firma kennenzulernen veranstaltet die E.ON Energie Dialog GmbH einen Tag der offenen Tür und einen Bewerbertag. Mit dem PC und am Telefon arbeitet auch Katrin Sureck täglich. Sie ist ein langjähriges Teammitglied. Sie weiß auch ganz genau, was die Besucher am Samstag erwartet.


Zum Tag der offenen Tür verpflegen die Mitarbeiter selbst kulinarisch die Besucher. Hier bitten sie im Austausch lediglich um eine kleine Spende für den Verein Kinderlächeln. Aber es ist auch ein Bewerbertag. Darum wird es informativ.


Unter anderem sind sportliche Aktivitäten ein Teil des Rahmenprogramms für Kinder, die angeboten werden. Besucher oder Bewerber. Am 14. Oktober von 10 bis 13 Uhr sind alle Interessierten nach Eberswalde zum Tag der offenen Tür eingeladen.



 



 



Bericht/ Schnitt: Carolin Aßmann Kamera: Wilhelm Zimmermann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Auf Christjane ist immer Verlass

Lichtenow (sd). Inzwischen ist es eine gute Tradition geworden, anlässlich des Lichtenower Dorffestes... [zum Beitrag]

Retter in Höhen und Tiefen

Regelmäßig im Einsatz sind die Höhenretter der Berliner Feuerwehr, die zum 110-jährigen Jubiläum der... [zum Beitrag]

Baustart Kita „Wiesenkrümel“

Fredersdorf (la). Aller guten Dinge sind nicht drei, sondern sieben. Bald jedenfalls. Sechs Kitas betreibt... [zum Beitrag]

Seniorenwoche wurde gefeiert

Neuenhagen (la). Senioren haben niemals Zeit, heißt es landläufig. Doch bei der kürzlichen... [zum Beitrag]

Schlossfest in Dahlwitz gefeiert

Dahlwitz-Hoppegarten (la). Wer mit Fußball nichts am Hut hat, wem es nicht zu heiß war und wer sich das... [zum Beitrag]

Auf du und du mit der Natur

Fredersdorf (la). Für jeden Hobbygärtner ist Quecke im Garten eine Plage. Sie wächst selbst da, wo andere... [zum Beitrag]

Musik, Sonne und gute Laune =...

Woltersdorf (la). Ein attraktives Programm für Jung und Alt, Klein und Groß ließen die drei Tage... [zum Beitrag]

Zweite Erpe-Untersuchung nach zehn...

Neuenhagen (la). „Uns ist ein etwa 40 Zentimeter großer Koi entwischt“, sagt Udo Rothe vom... [zum Beitrag]

Ungetrübtes Badevergnügen

MOL/LOS/Hennickendorf (sd). Auch wenn das sommerliche Wetter in den letzten Tagen eine Pause einlegte,... [zum Beitrag]