Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 02.11.2017
Rubrik: Vereinsleben

Sicher ist sicher

Umzäunung des Festplatzes Finow übergeben

Finow (lo). Der Stadtteilverein Finow konnte Ende vergangener Woche von der Wohnungsbauund Hausverwaltungs-GmbH (WHG) eine Umzäunung des Festplatzes an der Marktstraße übernehmen. Vereinsvorsitzender Viktor Jede nahm symbolisch den Schlüssel zu einer der beiden Einfahrten des Geländes der ehemaligen Minol-Tankstelle von WHG-Geschäftsführer Hans-Jürgen Adam entgegen. In nur einer Woche war die Zaunanlage durch die R & R Metallbau Hiekel und Trabert GbR in einer Gesamtlänge von 145 Metern um das Gelände mit zwei doppelfl ügligen Drehtoren montiert worden. Die beiden Tore ermöglichen mit ihren vier Metern Breite die Zufahrt von Schaustellern und Catering-Fahrzeugen. Die gesamte Anlage ist verzinkt und pulverbeschichtet, in Einzelbetonfundamenten eingelassen und aus Doppelstabmatten hergestellt.



Die Kosten für die Zaunanlage in Höhe von etwa 15.000 Euro hat komplett die WHG als Eigentümerin des Geländes übernommen. Deren Geschäftsführer erinnerte bei der Schlüsselübergabe an die Geschichte von Heegermühle, wie dieser Ortsteil bis 1928 hieß: „Kirche, Rathaus und Marktplatz bilden den historischen Kern des alten Dorfes, dem wir mit der Sicherung des Markplatzes nun wieder ein Stück seiner Historie und seiner Funktion zurückgeben.“ Die WHG selbst hat in unmittelbarer Nähe, im alten Rathaus Finow, ihren Firmensitz. „Wir sind froh, gemeinsam mit dem Stadtteilverein eine gute Lösung gefunden zu haben“, so Adam weiter.



Auch dessen Vorsitzender Jede ist mehr als zufrieden: „Vandalismus, mutwillige Zerstörungen oder Diebstähle bei unseren Vereinsveranstaltungen werden jetzt keine Chance mehr haben“, ist er sich sicher.



Die nächste große Veranstaltung auf dem Festplatz Finow wird der Weihnachtsmarkt am Sonnabend, dem 16. Dezember, ab 13 Uhr sein. „Das ist das Highlight unseres Veranstaltungsjahres“, betont Jede.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Auf Einladung nach Island

Vom 12.-15. Januar 2017 fand in Reykjavik/Island das erste Teamevent und Jahresmeeting von Secuinfra... [zum Beitrag]

Staffelstab der Kicker-Camps wandert

Petershagen-Eggersdorf (jj/sd).  Auch in diesem Jahr führen die Verantwortlichen des SV Blau-Weiß... [zum Beitrag]

Sieger erst nach 9-Meter-Schießen

Petershagen (sd). In seinem elften Jahr wurde mit dem Winter-Fritz-Cup in der Petershagener... [zum Beitrag]

Löwen unterstützen Dreieichen

Wilkendorf (sd). Die Umweltbildungsstätte in Dreieichen in Buckow ist inzwischen etablierte Größe und... [zum Beitrag]

Segeln mit Flaute und ungewisser Zukunft

Hennickendorf (sd). Einer der Jahreshöhepunkte der Segler am Stienitzsee, die O-Jollenregatta musste... [zum Beitrag]

Fanfaren am roten Teppich

Berlin/Strausberg (e.b./fs/sd). Bereits zum sechsten Mal wirkten Vertreter des Strausberger Fanfarenzugs... [zum Beitrag]

Kein Vodka: Schottenflair im SEP

BU: Da Strausberg (sd). Bereits zum 6. Sportfest trafen sich Mitglieder der Deutschen Vereinigung Morbus... [zum Beitrag]

Flüge nach Kanada gebucht – auch...

Strausberg (e.b./fs/sd). Es ist offiziell: Musiker des Fanfarenzug des KSC Strausberg e. V. nehmen... [zum Beitrag]

Anbau bleibt im Kostenrahmen

Waldesruh (lh). Der Verein Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh blickt auf ein sportlich sehr erfolgreiches Jahr... [zum Beitrag]