Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 14.11.2017
Rubrik: Gesellschaft

„Unser Dorf hat Zukunft“

Ruhlsdorf qualifiziert sich für den Landesausscheid

Immer mehr Menschen zieht es in die Stadt. Warum? Auf dem Dorf herrschen eher schlechte Verkehrsanbindungen, es gibt kaum Einkaufsmöglichkeiten und auch der hohe Altersdurchschnitt wirkt nicht gerade attraktiv. Doch ein Dorf kann auch schön sein. So wie es der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft bewiesen hat. Dieser kürte gestern den schönsten Ort des Barnims.




Der Barnim – immer mehr Menschen entdecken den Landkreis für sich, sei es als Wohnort oder als Erholungsstätte. Dazu tragen nicht nur die Städte des Barnims bei, sondern auch die vielen Dörfer. Eines davon wurde am Montag zum schönsten Dorf Barnims gekürt. Zuvor bewarben sich fünf Dörfer für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Drei kamen in die engere Auswahl. Nun steht es fest: Ruhlsdorf ist das schönste Dorf des Landkreises. Jessy Radtke-Herrmann, Jurymitglied und Organisatorin des Wettbewerbes, kennt die vielen Bewertungskriterien und weiß warum am Ende Ruhlsdorf gewonnen hat.


Ruhlsdorfs Ortsvorsteherin Annett Klingsporn zeigte sich überaus glücklich. Kein Wunder, denn ihr Ort darf sich nun als schönstes Dorf Barnims bezeichnen. Doch damit nicht genug: Mit dem Gewinn ist Ruhlsdorf automatisch für den Landesausscheid im kommenden Jahr qualifiziert. Die Vorbereitungen dafür sind schon in Planung.


Ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro gehörte ebenfalls dazu. Der zweite und dritte Platz bekam jeweils 1.000 beziehungsweise 500 Euro. Klingsporn zeigte sich dankbar, denn allein sei so ein Projekt nicht zu stämmen gewesen.






Bericht/Kamera/Schnitt: Sebastian Gößl

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Gemeinsame Jahre wie im Flug vergangen

Strausberg (sd). Ihre eiserne Hochzeit feierten Irmgard und Paul Pothenick kürzlich. Die Jahre seien wie... [zum Beitrag]

Senioren in Zukunft arm und obdachlos?

Woltersdorf (mei). Altersarmut und Wohnen im Alter, das sind die dringendsten Probleme älterer Menschen... [zum Beitrag]

Schülerlauf bringt gleich dreifache...

Petershagen (sd). Aus der Idee eines Laufes für die gute Sache hat sich mit dem „Run for help“ eine feste... [zum Beitrag]

150 Jahre Rennbahn Hoppegarten

Hoppegarten (la). Kürzlich gab es auf der Rennbahn ein besonderes Jubiläum zu feiern. Schließlich fand vor... [zum Beitrag]

Neue Rollerstrecke eingeweiht

Fredersdorf (la). „Bevor ihr die Luftballons aufsteigen lasst, müsst ihr euch etwas wünschen“, ruft Dagmar... [zum Beitrag]

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

Schlossfest in Dahlwitz gefeiert

Dahlwitz-Hoppegarten (la). Wer mit Fußball nichts am Hut hat, wem es nicht zu heiß war und wer sich das... [zum Beitrag]

„Neuenhagen summte“ wieder

Neuenhagen (km/la). Nutz- und Kulturpflanzen brauchen Bestäuber, was schon jedes Kind in der Schule lernt.... [zum Beitrag]

Erster Fußball-“Krümel-Cup“

Fredersdorf (la). Auf dem Sportplatz der TSG Rot-Weiß konnte man neulich viele Krümel finden. Kinder der... [zum Beitrag]