Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 06.12.2017
Rubrik: Sport

Weltsportspiele 2021 in Eberswalde?

Deutsche kleinwüchsige Sportler sind international erfolgreich - darunter auch ein Eberswalder

Eberswalde (uk). Die diesjährigen Weltsportspiele der Kleinwüchsigen in Kanada sind vorbei und das deutsche Team ist mit vielen Medaillen zurückgekehrt, darunter Gold in Fußball. Unter den erfolgreichen Athlethen auch der Eberswalder Christoph Kirsch. War diese Teilnahme bei den Weltsportspielen noch eher eine Privatangelegenheit der Sportler, hat sich das nun geändert. Dazu Andreas Kirsch, 2. Vorsitzender des Eberswalder Sportclubs: „Seit September haben wir beim Eberswalder SC eine Abteilung Deutscher Kleinwuchssport mit 15 Mitgliedern gebildet.“ Es sei auch darum gegangen rechtliche und versicherungstechnische Fragen abzusichern. Bisher waren die Kleinwüchsigen nicht als Sportverein von einer anderen Organisation autorisiert.



Der Abteilungsvorstand Deutscher Kleinwüchsiger beim Eberswalder SC besteht nun aus Mareb Aldoais, Garry Masson, Furkan Altun und Christoph Kirsch. Der Blick der neuen Abteilung beim ESC geht nach vorn: „Wir wollen in vier Jahren noch mehr Edelmetalle bei den Weltsportspielen holen und vor allem unseren Titel im Fußball verteidigen. Dafür müssen wir härter trainieren, damit uns keiner das Wasser reichen kann“, so der Anspruch. Um dieses Ziel zu erreichen, wird in Eberswalde vom 23. bis zum 27. März 2018 ein Trainingslager stattfi nden, wie Andreas Kirsch informierte. Bereits im April dieses Jahres hatte sich das deutsche Nationaleam in Eberswalde für Kanada vorbereitet und dafür Unterstützung vom Kreissportbund Barnim, der Stadt und dem Eberswalder SC erhalten. Aber die neue Abteilung beim ESC hat noch weitergehende Ambitionen mit dem Kleinwuchssport in Deutschland und speziell in Eberswalde. „Am 7. Dezember wollen wir uns mit dem Kreissportbund Barnim, der Stadt Eberswalde, dem Landkreis Barnim, der Hochschule für nachhaltige Entwicklung und dem Studentenwerk sowie der EJB Werbellinsee treffen. Es geht uns darum, die Weltsportspiele der Kleinwüchsigen im Jahre 2021 nach Eberswalde zu holen“, weiß Kirsch zu berichten. Wie er verriet, sind zwei Bewerber dazu im Rennen, neben Eberswalde noch Köln. „Wir müssen den Kleinwuchssport in Deutschland noch bekannter machen, um auch Unterstützung und Förderung zu erhalten“, so die Forderung des 2. Vorsitzenden vom Eberswalder SC.



Um die Interessen der Kleinwüchsigen besser zu vertreten hat sich 1988 in Deutschland der Bundesverband Kleinwüchsige Menschen und ihre Familien als gemeinnütziger Verein gegründet.



Rund 100.000 Bundesbürger sind kleinwüchsig, das heißt sie sind oder werden als Erwachsene zwischen 70 Zentimer und 1.50 Meter groß.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

D-Juniorenfußball spielte im Flutlicht

Rehfelde (e.b./bkü/sd). Die Mitglieder der SG Grün-Weiß Rehfelde veranstalten gern mal ein Fußballturnier,... [zum Beitrag]

Kein Spiel für schwache Nerven

Fredersdorf-Vogelsdorf (kk/ BAB). Am Sonntag, dem 1. November 2015, empfingen die B-Jugend weiblich der... [zum Beitrag]

So nah dran war die Ruder-Bundesliga...

Minden/Rüdersdorf (e.b./juh/sd). Einzigartig – anders kann man den dritten Renntag der Ruder-Bundesliga... [zum Beitrag]

Berliner AK schnappt sich...

Strausberg (e.b./ml). Als beim diesjährigen Käuferportal-Cup um 9.30 Uhr die ersten Partien angepfiffen... [zum Beitrag]

Ab zur nächsten Cup-Runde

Strausberg (e.b.). Das Energieunternehmen EWE setzt auch in der nächsten Fußballsaison auf die Jugend aus... [zum Beitrag]

Gleich zwei mal Gold geholt

Rastede/Strausberg (e.b./fs). 90 Mitglieder und Betreuer des Fanfarenzuges des KSC Strausberg nahmen an... [zum Beitrag]

Aufsteiger 2018 - gleich mehrere...

Buckow/Petershagen/Eggersdorf (sd). Der krönende Abschluss einer starken Saison der ersten... [zum Beitrag]

Alle werden gleich behandelt

Rüdersdorf (sd). Zum 100. Geburtstag des Rüdersdorfer Rudervereins wurde die Abteilung Rudern mit Handicap... [zum Beitrag]

Das erfolgreichste Handballjugendteam

Brandenburg (Havel)/Fredersdorf (e.b./sd). Klaus Häcker, der sich aus seiner aktiven Trainerlaufbahn... [zum Beitrag]