Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 06.12.2017

Anreiz für junge Familien

Vorschläge für mehr Bauland beschlossen

Wriezen (ma). Die Fraktion Bürger für Wriezen und Barnim- Oderbruch (BWBO) möchte mehr Bauland in Wriezen. Ein enstprechenden Antrag wurde auf der jüngsten Wriezener Stadtverordnetenversammlung (SVV) diskutiert. Ziel ist es, die Verwaltung damit zu beauftragen, Vorschläge für Bauland in der Stadt zu erarbeiten. So soll vornehmlich jungen Familien ein Anreiz verschafft werden, sich in Wriezen niederzulassen. Der Flächennutzungsplan weise im Außenbereich noch etwa 15 Hektar Wohnbaufl ächen aus, die auf ihre Eignung zu prüfen seien, heißt es im Antrag. Der Stadtverordnete Werner Selle (FDP) fragte nach, warum der Begriff Ortsteile nicht im Antrag stehe und ob nur die Stadt gemeint sei. Stadtverordnetenvorsteher Wolfgang Skor (BWBO) schlug vor, den Antrag dahingehend zu ändern. Der Beschluss wurde einstimmig angenommen. Ein weiterer Antrag der BWBO, der zum Ziel hatte, die Verwaltung zu beauftragen, ein Baulü cken- und Leerstandskataster fü r die Stadt Wriezen einschließlich der Ortsteile zu erarbeiten, wurde ebenso von den Vertretern des städtischen Gremiums angenommen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Schöneiche will Sandstraßen beseitigen

Schöneiche (BAB). Die Zustimmung von Anliegern zu Straßenbaumaßnahmen an bisher unbefestigten Straßen ist... [zum Beitrag]

Rennbahn Hoppegarten begünstigt

Hoppegarten (e.b./la). Der Eigentümer der Rennbahn, Gerhard Schöningh, konnte sich über ein... [zum Beitrag]

Für Bundeswehr und Vereine

Strausberg (cm/sd). Aktuell und in den kommenden Jahren wird die Bundeswehr an ihren Strausberger... [zum Beitrag]

Elektrisch bis zur Küste – eCorso...

Rehfelde/MOL/Usedom (e.b./sd). Auch zur dritten Auflage des eCorso ging es komplett emissionsfrei von der... [zum Beitrag]

Nach Strausberger Modell

Strausberg (sd). Fast genau ein Jahr verging vom Richtfest bis zur feierlichen Schlüsselübergabe des neuen... [zum Beitrag]

Neuer Betreiber für das „Haus der...

Hoppegarten (lh). Knapp ein Jahr lang wurde das Haus der „Generationen" von der Gemeinde selbst... [zum Beitrag]

Einstieg in neuer Position mit...

Strausberg (sd). Seit dem 15. März hat Strausberg eine neue Citymanagerin. Mit der Organisation des... [zum Beitrag]