Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 06.12.2017
Rubrik: Sport

Eiszeit bei den Stadtwerken

Zum 9. Mal eröffnete das Bernauer Unternehmen eine Eisbahn für Schlittschuhläufer

Bernau (fw). Die Winterzeit bringt zwar kühlere Temperaturen und relativ viele dunkle Stunden mit sich, doch das ist kein Grund, sich in den eigenen vier Wänden zu verkriechen. Die Jahreszeit bietet neben Weihnachtsmärkten auch die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen. Das kann man seit vergangener Woche Freitag auch wieder auf dem Gelände der Bernauer Stadtwerke. Dort wurde die Eisbahn mit einer großen Party eröffnet. Zum ersten Mal konnten die Bernauer schon drei Stunden vor der offi ziellen Eröffnung auf’s Eis. Daher herrschte schon seit den Nachmittagsstunden reges Treiben auf der gefrorenen Bahn. Zur Eröffnung konnten sich die Gäste auch beim Curling, Dart und Rudern ausprobieren. Glühwein und weihnachtliche Leckereien sorgten abseits des Eises für großen Andrang. Für den offi ziellen Teil mussten die Eisläufer die glatte Oberfl äche dann kurzzeitig verlassen und hatten festen Boden unter ihren Füßen. Stadtwerke-Geschäftsführerin Bärbel Köhler freute sich, die winterliche Aktion zum 9. Mal durchführen zu können. Im nächsten Jahr jährt sich die Veranstaltung zum 10. Mal. Dafür gibt es auch schon Pläne, die allerdings noch geheim sind. „Wir machen dann was ganz anderes, was aber noch nicht verraten wird“, so Köhler. Als Stargast war Diskuswerferin Julia Harting anwesend. Die Leichtathletin blickte auf sportliche Erfolge zurück. Bei den Europameisterschaften im vergangen Jahr in Amsterdam gewann sie die Silbermedaille. Mit Eis hat die Sportlerin allerdings eher wenig zu tun. „Ich fi nde es zwar sehr schön, fühle mich darauf allerdings eher unsicher“, gab sie zu. Nach der Eröffnung stand die Berlinerin für Autogramme und Fotos zur Verfügung. Besonders der Nachwuchs des SG Empor Niederbarnim suchte den Kontakt zu seinem sportlichen Idol. Sie waren gekommen, um mit den Kids aus dem Publikum ein Staffelspiel auf dem Eis zu spielen. Bis zum 2. Januar 2018 können die Bernauer und alle anderen Besucher die Eisbahn bei den Stadtwerken nutzen. Sie ist montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Am Sonntag macht sie bereits um 11 Uhr auf, das gilt auch für die Ferienzeit vom 21. Dezember 2017 bis zum 2. Januar 2018. Am 6. Dezember wird dort der Eisstock-Cup ausgetragen. An dem Tag kann die Eisbahn nicht von Schlittschuhläufern genutzt werden. Auch an Heiligabend und Silvester bleibt sie geschlossen. Am 30. Dezember 2017 sorgt ein DJ mit Hits und Lichttechnik bei der Eisdisco für Tanzstimmung auf dem Eis. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr.



Als Fernsehbeitrag auf: www.odf-tv.de

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Das erfolgreichste Handballjugendteam

Brandenburg (Havel)/Fredersdorf (e.b./sd). Klaus Häcker, der sich aus seiner aktiven Trainerlaufbahn... [zum Beitrag]

Aufsteiger 2018 - gleich mehrere...

Buckow/Petershagen/Eggersdorf (sd). Der krönende Abschluss einer starken Saison der ersten... [zum Beitrag]

D-Juniorenfußball spielte im Flutlicht

Rehfelde (e.b./bkü/sd). Die Mitglieder der SG Grün-Weiß Rehfelde veranstalten gern mal ein Fußballturnier,... [zum Beitrag]

So nah dran war die Ruder-Bundesliga...

Minden/Rüdersdorf (e.b./juh/sd). Einzigartig – anders kann man den dritten Renntag der Ruder-Bundesliga... [zum Beitrag]

Gleich zwei mal Gold geholt

Rastede/Strausberg (e.b./fs). 90 Mitglieder und Betreuer des Fanfarenzuges des KSC Strausberg nahmen an... [zum Beitrag]

Kein Spiel für schwache Nerven

Fredersdorf-Vogelsdorf (kk/ BAB). Am Sonntag, dem 1. November 2015, empfingen die B-Jugend weiblich der... [zum Beitrag]

Ab zur nächsten Cup-Runde

Strausberg (e.b.). Das Energieunternehmen EWE setzt auch in der nächsten Fußballsaison auf die Jugend aus... [zum Beitrag]

Ereignisreiche Tage der...

Strausberg (e.b./ala/aku/sd). Vom Sportfest der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Berlin-Brandenburg bis... [zum Beitrag]

Berliner AK schnappt sich...

Strausberg (e.b./ml). Als beim diesjährigen Käuferportal-Cup um 9.30 Uhr die ersten Partien angepfiffen... [zum Beitrag]