Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 06.12.2017
Rubrik: Gesellschaft

Winter im Anmarsch

Bauhof der Stadt Eberswalde vorbereitet

Der Winter kommt – Spätestens ab nächster Woche ist mit Werten zu rechnen, die sich um die 0 Grad-Marke bewegen. Damit einhergehend sind auch die ersten Schneeflocken im Anflug. Ein Segen für die Kleinen, ein Fluch für die Großen. Denn oft heißt das zugeschneite Straßen und stockender Verkehr. Der Bauhof der Stadt Eberswalde ist jedoch gut vorbereitet, um dem entgegen zu wirken. Mit 240 Tonnen Streusalz, 48 Tonnen Salz für Soleanlage, 235 Tonnen gewaschenen Kies und 550 Kilogramm Granulat steht der Winterdienst der Stadt in den Startlöchern. Das ist die Grundausstattung, die jedes Jahr für den Wintereinbruch bereitsteht. Es gibt aber auch kleine Änderungen in diesem Jahr.


Wie immer stehen Bundesstraßen und Buslinien bei dem Winterdienst an oberster Stelle. Die Leiterin des städtischen Bauhofes, Katrin Heidenfelder, macht darauf aufmerksam, dass dabei Anwohner kleinerer Anliegerstraßen etwas Geduld haben sollen. Es gibt aber auch Fälle bei denen die Anlieger selbst für die Straßenreinigung verantwortlich sind.


110 Kilometer Straßen stehen unter der Verantwortung des städtischen Bauhofes. Darauf verteilte rund 200 Tonnen Streusalz sorgen gerade im Frühling, wenn der Schnee weg ist, für Ärger bei Autofahrern. Doch auch dafür gibt es Maßnahmen des Bauhofes.


Damit Bilder wie diese auch im Sommer noch dafür sorgen, dass der Winter in guter Erinnerung bleibt, rät Heidenfelder zur gegenseitigen Rücksichtnahme. Denn damit ist schon ein großer Schritt getan, dass der Schnee schnell von den Straßen verschwindet und man sich auf die positiven Seiten des Winters konzentrieren kann.






Bericht/Kamera/Schnitt: Sebastian Gößl


Redaktion: Lutz Lorenz

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Auf du und du mit der Natur

Fredersdorf (la). Für jeden Hobbygärtner ist Quecke im Garten eine Plage. Sie wächst selbst da, wo andere... [zum Beitrag]

Vom Männerturnen hin zur Stadtwehr

Strausberg (sd). Der diesjährige Tag der offenen Tür der Strausberger Feuerwehr stand unter dem Zeichen... [zum Beitrag]

Eine Auszeit vom Alltag nehmen

Neuenhagen (lh). Jede Frau, die im Berufsleben steht und Familie hat, weiß, wie schwer es ist Zeit und... [zum Beitrag]

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

Baustart Kita „Wiesenkrümel“

Fredersdorf (la). Aller guten Dinge sind nicht drei, sondern sieben. Bald jedenfalls. Sechs Kitas betreibt... [zum Beitrag]

Lottomittel für die Umweltbildung

Neuenhagen (cm/sd). Der Standort des Internationalen Bundes in Neuenhagen soll künftig zu einem grünen... [zum Beitrag]

Zweite Erpe-Untersuchung nach zehn...

Neuenhagen (la). „Uns ist ein etwa 40 Zentimeter großer Koi entwischt“, sagt Udo Rothe vom... [zum Beitrag]

Musik, Sonne und gute Laune =...

Woltersdorf (la). Ein attraktives Programm für Jung und Alt, Klein und Groß ließen die drei Tage... [zum Beitrag]

Auf Christjane ist immer Verlass

Lichtenow (sd). Inzwischen ist es eine gute Tradition geworden, anlässlich des Lichtenower Dorffestes... [zum Beitrag]