Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 25.01.2018

Sperrung noch in diesem Jahr

Anliegerinformation am 30. Januar 2018

Bad Freienwalde (ma). Als letzter Fachausschuss der Stadt Bad Freienwalde stimmte der Wirtschaftsausschuss dem grundhaften Ausbau der Berliner Straße zu. Es ist geplant, die Ortsdurchfahrt auf einer Länge von 900 Metern zu erneuern. Der Trink- und Abwasserverband Oderbruch-Barnim (TAVOB) wird dabei neue Leitungen verlegen. Der Landesbetrieb Straßenwesen erneuert in seiner Zuständigkeit die Fahrbahn der Bundesstraße B 158. Als Teilmaßnahmen der Stadt müssen die Stadtverordneten den Ausbau der Gehwege, Straßenbeleuchtung, Parkflächen und Grünanlagen beschließen. Die Stadt schätzt die Kosten dafür auf 772.000 Euro, die laut Straßenbaubeitragsatzung anteilig auf Anlieger umgelegt werden müssen. Somit müssen sie insgesamt 455.600 Euro berappen. Zur Information der Anlieger soll am 30. Januar 2018 um 18 Uhr eine Veranstaltung in der Konzerthalle stattfi nden. Der Landesbetrieb Straßenwesen plant die Ortsdurchfahrt voraussichtlich für zwei Jahre voll zu sperren. Eine Umleitung soll ab Platzfelde über Hohenfinow, Falkenberg und die B 167 eingerichtet werden. Freienwaldes Bürgermeister Ralf Lehmann versprach jedoch, dass Rettungsfahrzeuge freie Fahrt haben werden und auch das Evangelische Seniorenzentrum „Bethesda“ soll erreichbar bleiben. Die Stadtverordneten müssen auf ihrer nächsten Sitzung am 1. Februar 2018 dem Beschluss zum Ausbau der Berliner Straße zustimmen. Ohne diesen Beschluss wird der Landesbetrieb Straßenwesen die Bauleistungen nicht ausschreiben, informierte Lehmann. Bis zum Frühjahr sollte die Ausschreibung im günstigsten abgeschlossen sein und der Bau könnte beginnen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Radweg nach Altlandsberg nicht vor 2018

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Der fehlende Radweg zwischen Fredersdorf-Nord und Altlandsberg erregt schon... [zum Beitrag]

Führerschein und Fahrzeugpapiere zu...

MOL/LOS (cm/sd). Ein Ausflug mit dem Boot auf einem der vielen Seen in der Region ist bei vielen Menschen... [zum Beitrag]

Altlandsberger Chaussee: Nun wird es...

Petershagen/Eggersdorf (e.b./kat/sd). Die L33 ist eine der meist befahrenen Straßen in Brandenburg und in... [zum Beitrag]

Endlich: Radweg Gielsdorf-Strausberg

Gielsdorf/Strausberg (sd). Es gibt viele Verbindungen zwischen dem Altlandsberger Ortsteil Gielsdorf und... [zum Beitrag]

Tempo 99 statt 50

Hoppegarten/MOL (e.b./apr/sd). Überhöhte Geschwindigkeit ist nach wie vor eine der häufigsten... [zum Beitrag]

Kalkgrabenbrücke gesperrt

Rüdersdorf (sd). Nicht wenige Nutzer und Anrainer waren überrascht, dass am 14. August die Arbeiten an der... [zum Beitrag]

Schüler danken Autofahrern

Rehfelde/MOL (sd). Zum Schulstart gibt es alljährlich verstärkt Appelle an Autofahrer, auf die jüngsten... [zum Beitrag]

Erster Abschnitt ist geschafft

Rehfelde (sd). Zwischen der Karl-Liebknecht- und der Strausberger Straße wurde der erste Bauabschnitt... [zum Beitrag]

Länger als geplant auf Umwegen unterwegs

Hennickendorf/Torfhaus (sd). Nach der ursprünglichen Planung sollte die Baumaßnahme an der Landesstraße 23... [zum Beitrag]