Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 09.03.2018
Rubrik: Gesellschaft

Aus der Steckdose

Neue Stromtankstelle in Groß Schönebeck eingeweiht

Groß Schönebeck (e.b.). Die Gemeinde Schorfheide geht einen weiteren Schritt in Richtung E-Mobilität. Im Ortsteil Groß Schönebeck wurde am Mittwoch, dem 21. Februar 2018, eine neue Ladestation für Elektro- Kraftfahrzeuge offi ziell eingeweiht. Die Ladesäule steht direkt am Bahnhof Groß Schönebeck und hat eine Leistung von 2-mal 22 Kilowatt. Damit können zwei Fahrzeuge gleichzeitig aufgeladen werden.


Aufbau und Anschluss der Ladestation haben insgesamt rund 11.500 Euro gekostet. Davon hat die Gemeinde Schorfheide knapp 7.000 Euro zur Verfügung gestellt. Der Restbetrag konnten durch Fördermittel des Bundes abgedeckt werden. Für Bürgermeister Uwe Schoknecht ist die Investition der Gemeinde nicht nur ein Bekenntnis zur Förderung sauberer Umwelttechnologien, sondern auch ein weiterer Baustein zur Verbesserung der touristischen Infrastruktur: „Wir haben ja bereits seit knapp zwei Jahren an den Touristinformationen in Eichhorst und im Schlosspark Groß Schönebeck jeweils eine Ladestation für Elektrofahrräder eingerichtet. Ich freue mich, dass das Angebot in unserer Gemeinde nun auch für Autofahrer erweitert werden konnte.“


Groß Schönebecks Ortsvorsteher Hans-Joachim Buhrs sieht in der neuen Stromtankstelle einen weiteren Baustein zur Entwicklung des Ortes. Die Installation der Stromtankstelle erfolgte unter Federführung der e.dis AG. Als Betreiberfirma fungiert Charge-ON, ein Gemeinschaftsunternehmen der vier Regionalversorgungsunternehmen des E.ON-Konzerns. „Wir denken, dass dem Elektrofahrzeug die Zukunft gehört. Dazu müssen auch die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen werden, um die Akzeptanz zu erhöhen“, so Peter Klein, Leiter Betrieb Verteilernetze Uckermark Barnim der e.dis. Die Kosten für die Aufl adung an der Stromtankstelle werden nach Dauer abgerechnet und liegen bei zehn Cent pro Minute.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

Schlossfest in Dahlwitz gefeiert

Dahlwitz-Hoppegarten (la). Wer mit Fußball nichts am Hut hat, wem es nicht zu heiß war und wer sich das... [zum Beitrag]

50 Jahre nach dem Abitur

Strausberg (sd). Da wurden Erinnerungen wach, auch wenn das Widererkennen nach all den Jahren anfangs... [zum Beitrag]

Senioren in Zukunft arm und obdachlos?

Woltersdorf (mei). Altersarmut und Wohnen im Alter, das sind die dringendsten Probleme älterer Menschen... [zum Beitrag]

„Neuenhagen summte“ wieder

Neuenhagen (km/la). Nutz- und Kulturpflanzen brauchen Bestäuber, was schon jedes Kind in der Schule lernt.... [zum Beitrag]

„Fussball ist unser Leben“

Dahlwitz-Hoppegarten (la). „Ich habe keine Ahnung vom Fußball“, sagt einer, dessen Fotos in einer... [zum Beitrag]

Schülerlauf bringt gleich dreifache...

Petershagen (sd). Aus der Idee eines Laufes für die gute Sache hat sich mit dem „Run for help“ eine feste... [zum Beitrag]

Radtour zu Freunden nach Bogdaniec

Eggersdorf/Bogdaniec (la). Bei herrlichem Sonnenschein traf sich kürzlich eine Radgruppe am Rathaus in... [zum Beitrag]

Vom Männerturnen hin zur Stadtwehr

Strausberg (sd). Der diesjährige Tag der offenen Tür der Strausberger Feuerwehr stand unter dem Zeichen... [zum Beitrag]