Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 09.03.2018
Rubrik: Gesellschaft

Die Sahne auf dem Kakao

Frauentagsfeier im Haus der Naturpfl ege in Bad Freienwalde

Bad Freienwalde (ma). Anlässlich des Internationalen Frauentages hatte der Landtagsabgeordnete Marco Büchel (Linke) am Montag, in das Haus der Naturpfl ege Bad Freienwalde, zu einem kleinen Empfang, gebeten. Eingeladen waren Frauen aus Bad Freienwalde und Umgebung, die sich in unterschiedlichen Bereichen besonders stark gesellschaftlich engagieren. „Es ist kein Selbstverständlichkeit, in Zeiten wo die Welt unruhig ist und die Gesellschaft viele andere Aufgaben hat, dass Frauen immer wieder bereit sind, sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einzubringen“, begrüßte Büchel seine Gäste. Frauen säßen hier am Tisch, die Menschen helfen, die Zufl ucht suchten oder Kindern vorlesen, um ihnen die Neugier für Bücher nahezubringen. Er lobte ihr Engagement in der Kommunalpolitik, in der Seniorenarbeit, zum Beispiel in der Rheuma-Liga oder im Kulturbereich, zum Beispiel im MÖRE e.V.. Auch für den Ort der Feier, das Haus der Naturpfl ege, ein „Brandenburger Frauenort“, fand er anerkennende Worte. Einen Ort der Nachhaltigkeit, den Erna Kretschmann gemeinsam mit ihrem Mann aufgebaut hätte. Die Staatssekretärin im Landesfi nanzministerium, Daniela Trochowski (Linke) begrüßte Marco Büchel auch als „großartige Frau“. Sie war nach Bad Freienwalde gekommen, um mit den geehrten Frauen zu feiern. Gemeinsam mit Marco Büchel verteilte sie Frühlingssträuße an die Frauen.


„Das Ehrenamt ist die Sahne auf dem Kakao. Es geht zwar auch so, aber mit der Sahne schmeckt er besser. Der Staat könnte zwar seine Aufgaben auch alleine erledigen, aber so wird die Gemeinschaft solidarischer“, gab die Staatssekretärin zu bedenken. Das Ehrenamt setze vieles drauf, was der Staat dann doch im Einzelnen nicht erledigen könne. Beispiele seien in der Pflege, in der Hilfe für Flüchtlinge oder in der Kinderund Jugendarbeit zu finden. Sie wolle keine lange Rede über 100 Jahre Frauenbewegung halten, sie wolle einfach Danke sagen, so Daniela Trochowski.


Zwischen den Dankesworten bereicherten Schülerinnen der Musikschule Märkisch-Oderland, mit ihrer Musik, die Runde. Dieter Schäfer, der Vorsitzende des Kreissportbundes Märkisch- Oderland, unterhielt die Frauen anschließend.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Für Toleranz und Miteinander

Strausberg/Märkisch-Oderland (sd). Noch immer stoßen Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung auf... [zum Beitrag]

50 Jahre nach dem Abitur

Strausberg (sd). Da wurden Erinnerungen wach, auch wenn das Widererkennen nach all den Jahren anfangs... [zum Beitrag]

Gemeinsame Jahre wie im Flug vergangen

Strausberg (sd). Ihre eiserne Hochzeit feierten Irmgard und Paul Pothenick kürzlich. Die Jahre seien wie... [zum Beitrag]

Eine Auszeit vom Alltag nehmen

Neuenhagen (lh). Jede Frau, die im Berufsleben steht und Familie hat, weiß, wie schwer es ist Zeit und... [zum Beitrag]

Ehrennadeln für Einsatz

Altlandsberg (sd). Altlandsbergs wechselhafte und facettenreiche Geschichte zu bewahren und mit der... [zum Beitrag]

Schülerlauf bringt gleich dreifache...

Petershagen (sd). Aus der Idee eines Laufes für die gute Sache hat sich mit dem „Run for help“ eine feste... [zum Beitrag]

Sowjetisches Speziallager überlebt

Fredersdorf (la). „Wir mussten einmal einen Wachturm ausbessern. Dabei tauchte irgendwoher ein Schäferhund... [zum Beitrag]

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

Auf du und du mit der Natur

Fredersdorf (la). Für jeden Hobbygärtner ist Quecke im Garten eine Plage. Sie wächst selbst da, wo andere... [zum Beitrag]