Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 20.03.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Strausberg wird bunt

Malbuch vorgestellt

Die Kinder der Klasse 1b der Hegermühlen-Grundschule in Strausberg hatten am Dienstag eine ganz besondere Unterrichtsstunde, Niels Weilbier vom Verein Strausberg hilft e.V. brachte für alle Kinder ein Malbuch mit. Das Heft zieren aber keine gewöhnlichen Motive, alles ist auf Strausberg gemünzt. Die Grundidee war es, Kindern aus Flüchtlingsfamilien die Stadt näher zu bringen. Das Malbuch soll nicht nur Spaß machen, auch etwas über die Stadt und die Kultur können Kinder hier lernen. Verbunden mit den auszumalenden Bildern gibt es auch kurze Texte und Rätsel über die Stadt. Die Bilder mit den bekannten Motiven kommen bei den Strausberger Kindern gut an und die meisten haben schon ein Lieblingsbild gefunden. Für die Gestaltung des Strausberger Malbuches hat sich der Verein professionelle Unterstützung geholt. Sonst arbeitet Barbara Henniger an Karikaturen für den Eulenspiegel, diesmal hilft sie bei der Ausarbeitung von kindgerechten Grafiken über die Stadt in der sie seit 50 Jahren lebt. Die verschiedenen Motive hat sie erst abfotografiert und dann anhand der Fotos das Bild konzipiert. Das Heft Strausberg malt kann man erstmals am 11 und 12 April in der Buchhandlung im Handelscentrum für 1,99€ erwerben, die Kinder der 1b der Hegermühlen-Grundschule waren die ersten Tester und haben sich darüber sehr gefreut.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Drei Tage einiges los am und auf dem...

Strausberg (sd). Eine feste Größe nicht nur für Sportfreunde sind die Drachenbootfesttage im Kulturpark... [zum Beitrag]

Von Impuls-Woche zur MeetWeek

Strausberg (sd). Den grenzüberschreitenden Austausch bringen die Mitarbeiter des Jugendsozial-verbundes... [zum Beitrag]

Gelungene Premiere mit „Henne“

Strausberg (sd). Seit 23 Jahren sind die Serenadenkonzerte und die Konzerte an der Stadtmauer ein fester... [zum Beitrag]

Zurück nach dreijähriger Pause

Petershagen/Eggersdorf (sd). Das Strandfest an der Badeanstalt am Bötzsee gehörte bis vor drei Jahren... [zum Beitrag]