Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 26.04.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

„Break“, aber keine Pause

Auch in diesem Jahr wird in Eberswalde gejazzt

Eberswalde (hs). Bereits zum 24. Mal findet vom 9. bis 12. Mai 2018 im Paul-Wunderlich-Haus „Jazz in E“ statt. Das Festival aktueller Musik steht in diesem Jahr unter den Motto „Break“. Ein Motto, das Raum für ganz unterschiedliche Interpretationen einräumt, wie Veranstalter und Festivalleiter Udo Muszynski bei einem Pressetermin an diesem Dienstag feststellte. Er selbst interpretiert Break als Bruch, als Lücke, als die Möglichkeit Raum zu schaffen, um die Energie der Rockmusik einzufangen, verschiedene Stile in einer Art Collage zu vereinen. An vier Doppelkonzertabenden haben die Gäste die Möglichkeit, sich auf dieses Experiment einzulassen. Das Besondere ist, dass sich jeweils ein Duo und eine Band gegenüberstehen, wobei der Zweierbesetzung jeweils die Ehre zuteil kommen wird, den Konzertabend zu eröffnen. So wie am 9. Mai um 20 Uhr das isländisch-deutsche Duo Pranke. Verbindendes Element wird das Schlagzeug sein, das bei allen auftretenden Gruppen fester Bestandteil des Instrumentensettings ist.


Künstler aus insgesamt sechs Ländern verleihen „Jazz in E“ in diesem Jahr ein internationales Flair. Besonders stolz ist Muszynski, dass in der Vergangenheit rund ein Drittel der Besucher alle Konzerte miterlebt haben, so dass man durchaus von einem Festival sprechen kann.


Wichtig für ein solches Kulturprojekt sind verlässliche Partner. So nutzte der Veranstalter den Pressetermin auch, um sich bei seinem Hauptsponsor, der Sparkasse Barnim, bei der Stadt Eberswalde für die Kulturförderung und beim Landkreis Barnim für die Möglichkeit, das Paul-Wunderlich-Haus als Location nutzen zu dürfen, zu bedanken.


Wer ein Break machen und sich auf ein einzigartiges Klangerlebnis einlassen möchte, kann sich schon jetzt bei der Eberswalder- Tourist-Information oder auf www.mescal.de Karten im Vorverkauf sichern. Auf der Website fi nden sich auch weitere Informationen zu „Jazz in E“.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Bunter Reigen zum Geburtstag

Strausberg (sd). Am 30. Dezember 2019 wäre Theodor Fontane 200 Jahre alt geworden, weshalb das ganze Jahr... [zum Beitrag]

Lichtspektakel am Tower

Strausberg (sd). Die Idee sucht ihres gleichen in der Region: Bei Pyronalin wird nicht nur Pyrotechnik mit... [zum Beitrag]

Über 20 Jahre feste Ortstradition

Herzfelde (sd). Schon über 20 Jahre findet das Sommerfest am Gemeindezentrum in der Möllenstraße statt.... [zum Beitrag]

Aus Leben und Wirken Fontanes

Strausberg (sd). Am 30. Dezember 2019 wäre Heinrich Theodor Fontane, der als literarischer Spiegel... [zum Beitrag]

Generationenweise helfen Kinder Kindern

Rüdersdorf (sd). Alljährlich um den Tag der Heiligen drei Könige herum, suchen vielerorts Sternsinger... [zum Beitrag]

Ansingen gegen die Böen am See

Strausberg (sd). Im Rahmen der Konzerte am Straussee der Sparkasse Märkisch-Oderland spielten am... [zum Beitrag]

Wiedereingliederung (wie) im Märchen

Rüdersdorf (sd). Fanden sonst die Premieren des alljährlichen Pelle Musical Camps im Kulturhaus... [zum Beitrag]

Den Fokus stärker auf die Jüngsten...

Strausberg (sd). Inzwischen bereits feste Tradition, wartete das diesjährige Sommerfest des „Netzwerk... [zum Beitrag]

Stürmischer Beifall für Ensembles

Strausberg (e.b./as). Vor 500 Zuschauern boten zahlreiche Musizierende im Campus Strausberg Bundeswehr zum... [zum Beitrag]