Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 09.05.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Buntes, lautes, jazziges Eberswalde

Jazzige Klänge sollen die Waldstädter und ihre Gäste beim „Guten Morgen Eberswalde“ an die frische Luft locken

Eberswalde (hs). Noch ist es ruhig am Kirchhang am Marktplatz in der Eberswalder Innenstadt. Aber schon am Samstagmorgen werden sich die farbigen Blumenensemble der Anlage mit den bunten, jazzigen Tönen der Gruppe „Süden“ vermischen. Kenner wissen, es ist „Guten Morgen Eberswalde“-Zeit. Und wer mit offenen Augen durch die Innenstadt geht, dem werden kaum die Ankündigungen zum Festival „Jazz in E“ entgangen sein, das am 12. Mai abends endet.


Schon fast traditionell vermischen sich am Samstagmorgen diese beiden Veranstaltungen. So spricht Udo Muszynski auch von einer „kulturellen Intervention in der Innenstadt von Eberswalde“. Und dem Projekt „Süden wird die Ehre zu teil, bestimmendes Teilchen dieser Eroberung des öffentlichen Raums zu sein. Wer aber steckt hinter dem Projekt „Süden“? Mit Kay Lübke, John Schröder und Niko Meinhold haben sich drei Vollblutmusiker zusammengeschlossen, die mit dem Temperament eines Latin Lovers aber auch der Wucht von Nordmännern ihr Publikum zu überzeugen wissen. Und wer Angesichts des Bandnamens an heiße Rhytmen und süße Melodien denkt, sollte sich am Samstag eines Besseren belehren lassen.


Da „Guten Morgen Eberswalde“ immer wieder etwas Besonderes ist, wird das Ganze eingerahmt von einem unkomplizierten „Picknick zum Jazz“.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ein kleines Highlight zum Ferienausklang

Strausberg (sd). Für viele Kitas und Horte, aber auch Senioren ist das Sommerfest der Vereine am Mühlenweg... [zum Beitrag]

Gelungene Premiere mit „Henne“

Strausberg (sd). Seit 23 Jahren sind die Serenadenkonzerte und die Konzerte an der Stadtmauer ein fester... [zum Beitrag]

Drei Tage einiges los am und auf dem...

Strausberg (sd). Eine feste Größe nicht nur für Sportfreunde sind die Drachenbootfesttage im Kulturpark... [zum Beitrag]