Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 09.05.2018
Rubrik: Gesellschaft

Namen für den Nachwuchs gesucht

Tigerjunges noch namenlos / Vorschläge sind erwünscht

Eberswalde (wz/fb). Baby- Boom im Eberswalder Zoo. Zwölf Tierarten können sich seit einigen Wochen über neue Familienmitglieder freuen. Darunter auch die beiden Tiger- Eltern Pan und Eva, die seit knapp einem Jahr zusammen leben.


Elf Wochen ist das Jungtier inzwischen alt – und wartet noch immer auf einen Namen. Hier ist die Bevölkerung gefragt. Namensvorschläge können per Mail unter zooschule@eberswalde. de abgegeben werden. Die Tiger sind aber nicht die einzigen mit Nachwuchs. Die Kattas haben es da etwas einfacher. Wenn die geselligen Lemuren durch das Gehege tollen, ist der Nachwuchs immer dabei und lässt sich von einem der Weibchen tragen. Die Jungtiere sind alle schon einige Wochen alt. Um unnötigen Stress zu vermeiden, lässt der Zoo seinen Neuzugängen zunächst etwas Ruhe vor der Öffentlichkeit.


Mehr Besucher erwartet der Zoo in den nächsten Wochen. Nicht nur die vielen Jungtiere gibt es zu sehen, zum Herrentag und zu Pfingsten ist wieder ein umfangreiches Programm im gesamten Zoo geplant.


Auch als Fernsehbeitrag auf: www.odf-tv.de

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Retter in Höhen und Tiefen

Regelmäßig im Einsatz sind die Höhenretter der Berliner Feuerwehr, die zum 110-jährigen Jubiläum der... [zum Beitrag]

Zwischenstation in Strausberg

Zwischenstation in Strausberg „Titanen on tour“ setzen Zeichen für geeintes Europa und den... [zum Beitrag]

Eine Auszeit vom Alltag nehmen

Neuenhagen (lh). Jede Frau, die im Berufsleben steht und Familie hat, weiß, wie schwer es ist Zeit und... [zum Beitrag]

Feuerwehr stimmt auf Einschulung ein

Hennickendorf (sd). Als vergangenes Jahr anlässlich der 650-Jahrfeier in Hennickendorf eine Wimpelkette... [zum Beitrag]

Anderer Countdown zum Schulstart

Rehfelde (sd). Während die Kinder noch ihre Sommerferien genießen, sind auch in der Grundschule Rehfelde... [zum Beitrag]

Tuchemacher hatten wohl eigene Empore

Strausberg (sd). Eher zufällig wurden im Turm der Strausberger Marien-Kirche Bretter mit Malereien... [zum Beitrag]

Lottomittel für die Umweltbildung

Neuenhagen (cm/sd). Der Standort des Internationalen Bundes in Neuenhagen soll künftig zu einem grünen... [zum Beitrag]

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

Fettbrand keinesfalls mit Wasser löschen

Rehfelde (sd). Mit einem Mal stand die Küche in Flammen. Viele solche Vorführungen gab es am Samstag zum... [zum Beitrag]