Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 17.05.2018

Mehr zu tun durch Stürme

Statistik der Wandlitzer Feuerwehren

Wandlitz (e.b.). Die Kameraden der Feuerwehr Wandlitz wurden im Jahr 2017 zu insgesamt 507 Einsätzen alarmiert. Davon waren allein 254 sturmbedingte Einsätze in Folge der beiden Orkantiefs „Xavier“ am 5. und 6. Oktober 2017 sowie „Herwart“ am 29. Oktober 2017. Im Jahr 2016 gab es im Vergleich dazu insgesamt lediglich 256 Einsätze der Feuerwehren.


Die meisten Einsätze gab es im vergangenen Jahr bei der Ortswehr aus Wandlitz. Sie rückte 150-mal aus. Die Schönwalder Wehr kam auf 101 Einsätze, gefolgt von den Klosterfelder Kameraden, die 89-mal alarmiert wurden. Die Basdorfer Feuerwehrleute kamen in 2017 auf 87 Einsätze.


Insgesamt rückten Kameraden der Ortswehren zu 55 Einsätzen im Rahmen der Brandbekämpfung aus. 424 Einsätze gab es im Bereich technische Hilfeleistung, wobei von der Türnotöffnung, Personenrettung, Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen oder der technischen Hilfeleistung bei Stürmen und Unwettern die Palette der möglichen Einsatzarten groß ist. Hinzu kamen 28 überörtliche Hilfeleistungen bei Bränden und Verkehrsunfällen in Bernau, der Gemeinde Schorfheide, Marienwerder, Biesenthal und Panketal. Bei fünf Einsätzen kam jegliche Hilfe für die betroffenen Personen zu spät.


Die personelle Entwicklung bei den Wandlitzer Ortswehren bei den aktiven Einsatzkräften ist leicht positiv. Insgesamt 205 Frauen und Männer sind in den neun Ortswehren aktiv, im Jahr zuvor waren es 193. Aber Nachwuchs, auch für die Jugendfeuerwehren, wird weiterhin dringend benötigt. Denn zu den Freiwilligen Ortswehren gibt es in der Gemeinde Wandlitz keine Alternative. Sie sind der Garant für den Schutz bei Feuer, Naturkatastrophen und Unfällen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Erster Abschnitt ist geschafft

Rehfelde (sd). Zwischen der Karl-Liebknecht- und der Strausberger Straße wurde der erste Bauabschnitt... [zum Beitrag]

Fokus auf sichere Schulwege

Petershagen/Eggersdorf (e.b./kb). Die Schulwege in der Gemeinde sicherer zu machen, bleibt weiter... [zum Beitrag]

Endlich: Radweg Gielsdorf-Strausberg

Gielsdorf/Strausberg (sd). Es gibt viele Verbindungen zwischen dem Altlandsberger Ortsteil Gielsdorf und... [zum Beitrag]

Schüler danken Autofahrern

Rehfelde/MOL (sd). Zum Schulstart gibt es alljährlich verstärkt Appelle an Autofahrer, auf die jüngsten... [zum Beitrag]

Kalkgrabenbrücke gesperrt

Rüdersdorf (sd). Nicht wenige Nutzer und Anrainer waren überrascht, dass am 14. August die Arbeiten an der... [zum Beitrag]

Negative Rekordstände

Märkisch-Oderland/Strausberg (sd). Bestätigten Verkehrsunfallstatistiken seit 2013 leicht rückläufige... [zum Beitrag]

Radweg nach Altlandsberg nicht vor 2018

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Der fehlende Radweg zwischen Fredersdorf-Nord und Altlandsberg erregt schon... [zum Beitrag]

Führerschein und Fahrzeugpapiere zu...

MOL/LOS (cm/sd). Ein Ausflug mit dem Boot auf einem der vielen Seen in der Region ist bei vielen Menschen... [zum Beitrag]

Sicher zum und im Bus unterwegs

MOL/Hennickendorf (sd). Damit Jungen und Mädchen sicher mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind,... [zum Beitrag]