Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 07.06.2018
Rubrik: Gesellschaft

Endspurt der Vorbereitungen zum Köhlerfest

traditionelles Sommerfest findet am 17. Juni statt

Bad Freienwalde (ma). Die Vorbereitungen für das diesjährige Köhlerfest laufen auf Hochtouren. Die Organisatoren trafen sich in der vergangenen Woche zu einer letzten Runde in der Gaststätte der Köhlerei. Dort sollten letzte Details besprochen werden. Am Sonntag dem 17. Juni 2018 beginnt das Köhlerfest mit einem Waldgottesdienst mit Pfarrer Björn Ferch und dem Posaunenchor Bad Freienwalde. Traditioneller Programmpunkt ist anschließend das gemeinsame Singen des Köhlerliedes um 14 Uhr und die Eröffnung der Waldwoche durch Bürgermeister Ralf Lehmann.


Als Köhlerliesel wurde wieder Christine Marx gewonnen. Durch das anschließende Programm, das mit einem Konzert des Jugendorchester Bad Freienwalde beginnt, wird Matthias Lillge führen. Dafür, dass die Musiker nicht wie im letzten Jahr im Regen stehen und ihr Spiel abbrechen müssen, soll ein transportables Bühnendach sorgen. Das Tanztheater Strausberg wird auftreten und die Stimmen des Forstchores Silvanus sowie Klänge der Jagdhornbläsergruppe „Oderbruch“ durch den Wald schallen.


Für Familien soll es wieder viele Angebote geben: Holzfällerwettkämpfe, Spiele, Quizund Schätzfragen, Schminken und Basteln, Bogenschießen, Korbfl echten oder Zeichnen mit Holzkohle. Zudem warten Verkaufsstände und ein Markt mit regionaltypischen Produkten. Eine Besonderheit sind die selbstgebackenen Kuchen der Organisatoren.


Wer zum Abschluss des Festes den Rauch von kohlendem Buchenholz schnuppern will, muss bis 18.30 Uhr warten. Dann wird der letzte der einstigen Retorten-Meiler unter den Klängen von Jagdhornbläsern durch den Bürgermeister angezündet. Um 19 Uhr blasen die Jagdhörner zum Zapfenstreich.


Nach dem Köhlerfest findet in Bad Freienwalde die Waldwoche vom 18. Juni bis 22. Juni mit den Waldjugendspielen der Schüler der dritten Klassen statt. Am Mittwoch soll es ein Wahrnehmungsfest für Menschen mit Behinderungen geben und um 19 Uhr der alte Film „Das kalte Herz“ in der Köhlerei aufgeführt werden. Donnerstag ist am Vormittag ein Kinderprogramm geplant und am Freitagnachmittag wird mit den Köhlerlieseln, zum Tanztee geladen.


Die Veranstaltung finanziert sich durch Spenden und wird durch die Stephanus Stiftung, die Stadt Bad Freienwalde, den Landesbetrieb Forst und den VFBQ organisiert.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kultur- und Sozialausschuss tagte

Neuenhagen (la). Auf der kürzlichen Sitzung des Kultur- und Sozialausschusses standen für dessen... [zum Beitrag]

„Fussball ist unser Leben“

Dahlwitz-Hoppegarten (la). „Ich habe keine Ahnung vom Fußball“, sagt einer, dessen Fotos in einer... [zum Beitrag]

50 Jahre nach dem Abitur

Strausberg (sd). Da wurden Erinnerungen wach, auch wenn das Widererkennen nach all den Jahren anfangs... [zum Beitrag]

24. Brandenburger Landpartie

Fredersdorf (km/la). Zur 24. Brandenburger Landpartie konnten Interessierte zahlreiche Veranstaltungen... [zum Beitrag]

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

„Neuenhagen summte“ wieder

Neuenhagen (km/la). Nutz- und Kulturpflanzen brauchen Bestäuber, was schon jedes Kind in der Schule lernt.... [zum Beitrag]

Auf du und du mit der Natur

Fredersdorf (la). Für jeden Hobbygärtner ist Quecke im Garten eine Plage. Sie wächst selbst da, wo andere... [zum Beitrag]

Grundsteinlegung der...

Hönow (la). Es war eine der seltenen Ausnahmen, dass Kinder eine Baustelle betreten durften, ohne dass... [zum Beitrag]

Sowjetisches Speziallager überlebt

Fredersdorf (la). „Wir mussten einmal einen Wachturm ausbessern. Dabei tauchte irgendwoher ein Schäferhund... [zum Beitrag]