Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 14.06.2018
Rubrik: Gesellschaft

Alles läuft nach Plan

Instandsetzungsarbeiten an der Eberswalder Chaussee kommen gut voran

Oderberg (hs). Gut voran kommen die Instandsetzungsarbeiten an der Eberswalder Chaussee in Oderberg. Seit Anfang März wird zwischen Pimpinellenberg und der Hausnummer 23 gearbeitet. Die Straße hatte erhebliche Tragfähigkeitsschäden, die durch drückendes Wasser verursacht wurden. Um ein Abrutschen der Straße zu verhindern, wird nun vom Café Seeblick stadteinwärts eine Bohrpfahlwand gesetzt. Mit einem 45 Tonnen schweren Bohrer werden jeweils rund 60 Zentimeter große Löcher in das Erdreich gebohrt, die anschließend mit Stahl und Beton verfüllt werden. Vom Behelfsweg aus, der an der Baustelle vorbeiführt, kann man schon einen ersten Eindruck von der Bohrpfahlwand gewinnen. Die Konstruktion erinnert durchaus an aneinandergestellte Pfl anzringe. Diese aufwändige Methode wurde gewählt, um größere Erschütterungen für die Anwohner zu vermeiden, die etwa beim Setzen einer Spundwand mittels einer Ramme entstehen. Diese Technik kommt dann im Abschnitt Café Seeblick bis Pimpinellenberg zum Einsatz, wie Hans Jürgen Otte Sachgebietsleiter Bauvorbereitung/ Bauüberwachung vom Landesbetrieb Straßenwesen bestätigte. Insgesamt zeigt sich Otte mit dem Baufortschritt zufrieden. Die Bauarbeiten am 550 Meter langem Teilstück werden bis Ende 2018 andauern.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

Lottomittel für die Umweltbildung

Neuenhagen (cm/sd). Der Standort des Internationalen Bundes in Neuenhagen soll künftig zu einem grünen... [zum Beitrag]

Zwischenstation in Strausberg

Zwischenstation in Strausberg „Titanen on tour“ setzen Zeichen für geeintes Europa und den... [zum Beitrag]

Eine Auszeit vom Alltag nehmen

Neuenhagen (lh). Jede Frau, die im Berufsleben steht und Familie hat, weiß, wie schwer es ist Zeit und... [zum Beitrag]

Tuchemacher hatten wohl eigene Empore

Strausberg (sd). Eher zufällig wurden im Turm der Strausberger Marien-Kirche Bretter mit Malereien... [zum Beitrag]

Fettbrand keinesfalls mit Wasser löschen

Rehfelde (sd). Mit einem Mal stand die Küche in Flammen. Viele solche Vorführungen gab es am Samstag zum... [zum Beitrag]

Anderer Countdown zum Schulstart

Rehfelde (sd). Während die Kinder noch ihre Sommerferien genießen, sind auch in der Grundschule Rehfelde... [zum Beitrag]

Retter in Höhen und Tiefen

Regelmäßig im Einsatz sind die Höhenretter der Berliner Feuerwehr, die zum 110-jährigen Jubiläum der... [zum Beitrag]