Nachrichten - Kunst & Kultur

Horst Keller bereitet erste „richtige“ Ausstellung vor / Vernissage am 28. Juni 2018 in der Kanzlei Schmidt

Bilder, die die Fantasie anregen

Datum: 21.06.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Bernau (fw). Bunte Bilder auf dem Boden, an die Couch gelehnt und über einander gestapelt. So sehen derzeit einige Räume im Haus von Horst Keller aus. Der Hobbymaler aus Bernau bereitet sich auf seine erste „richtige“ Ausstellung vor. Zwar hat er bereits in der Bernauer Kreativwerkstatt Frakima ausgestellt, wo er von 1990 bis 2005 den Mal- und Zeichenzirkel besuchte, doch am Donnerstag, dem 28. Juni 2018, werden seine Bilder einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Um 17 Uhr wird seine Ausstellung unter dem Titel „Kurven Formen Farben“ in der Kanzlei Schmidt in Bernau eröffnet. „Bisher habe ich eher für mich gemalt und wollte gar keine breite Öffentlichkeit“, sagt der Freizeitkünstler. Seine Frau Marita, mit der er seit 44 Jahren verheiratet ist, verrät, dass ihr Mann bisher viele Bilder verschenkt hat. Aber auch Leihgaben an Freunde sind schon öfter vorgekommen. „Sie werden auch manchmal ausgetauscht, wenn sie eine Weile gehangen haben“, so der Physiker. Da Horst Keller seit seinen Kindertagen malt, haben sich inzwischen mehr als 100 Bilder angesammelt. Da fällt die Wahl der rund 30 Werke, die er in der Ausstellung zeigen will, schwer. Derzeit experimentiert er mit verschiedenen Hintergründen, so dass die Bilder auch gut wirken. Außerdem malt er derzeit noch ein Bild, das bis zur Ausstellungseröffnung fertig werden könnte. Die titellosen Werke zeichnen sich vor allem durch abstrakte Formen, bunte Farben und jede Menge Spielraum für Interpretationen aus. In vielen Werken sind Kreise zu sehen. Seine Inspiration fi ndet er in seinem Kopf. „Manchmal fange ich an zu malen und dann entwickelt sich das Bild“, so der Hobbymaler. Oft fertigt er auch Skizzen an, die als ein Startpunkt dienen. Beim Betrachter wird meist die Fantasie angeregt, denn jeder sieht in den Bildern etwas anders. „Auch wie herum man sie aufhängt, ist jedem selbst überlassen“, berichtet der Rentner, der ursprünglich aus dem Erzgebirge kommt und seit mehr als 40 Jahren in Bernau lebt. Zu seiner ersten „richtigen“ Ausstellung kommt er durch persönliche Kontakte. So besuchen sowohl die Mutter des Anwalts Carsten Schmidt, in dessen Kanzlei die Bilder vom 28. Juni bis 30. September 2018 zu sehen sein werden, als auch seine Frau Marita den Keramikzirkel der Frakima. Durch diese Verbindung kam die Idee mit der Ausstellung, da die Kanzlei regionalen Künstlern eine Plattform geben möchte. Nachdem sich davon überzeugt wurde, dass die Bilder aus Acryl, Öl und Aquarell zum Ausstellungsort passen, war der „Deal“ in trockenen Tüchern. Zur Vernissage am nächsten Donnerstag hat sich neben der Begrüßung durch Carsten Schmidt auch Dr. Siegfried Hegenbarth angekündigt. Er ist ein langjähriger Freund der Familie und wird die Laudatio halten. Die musikalische Untermalung liefert Eden Bulut aus Schottland. Er wird auf der Bratsche nicht nur Klassik spielen, sondern auch schottische Volkslieder, verrät Marita Keller.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Cougar- Das Musical

Flow Circus; so nennt sich eine kleine Theatertruppe rund um Schauspieler und Sänger Florian Bruno... [zum Beitrag]

Musik im Park

Mit "Musik im Park" beginnt für den Fanfarenzug des KSC Strausberg das Veranstaltungsjahr. Erstmals... [zum Beitrag]

Ostern im Kloster

Über die Osterfeiertage gab es im Kloster Chorin wie in jedem Jahr eine kleine Besonderheit. Für den... [zum Beitrag]

Braufinger und Kürbisbrot

Bereits zum Brandenburger Brauereitreffen in Fürstenwalde hat unser Freund Kürbisolli aus Fürstenwalde... [zum Beitrag]

Eberswalde goes Metal

Eberswalde verfügt über eine sehr lebendige Subkultur, das beweist unter anderem das Metal & Stone... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 615

Es war wieder Literaturzeit bei Guten-Morgen-Eberswalder. Zu Gast war der Ostberliner Autor Jochen... [zum Beitrag]

Ein sagenhafter Turm

Geisterstunde am Fuße eines sagenhaften Turmes: Eine dämonische Höllenkutsche, eine weiße Frau und ein... [zum Beitrag]

Guten-Morgen-Eberswalde 619

Guten Morgen Eberswalde ging für seine 619. Ausgabe wieder auf Wanderschaft. Diesmal zog es das... [zum Beitrag]

Grillsaison eingeleitet

Auch wenn unsere Schlemmerwoche schon vorbei ist, lässt uns das Thema Essen nicht los, zumindest nicht,... [zum Beitrag]