Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 21.06.2018
Rubrik: Sport

Nachwuchstitel geholt, Übungsleiter fehlen

1. SV Eberswalde blickt auf eine erfolgreiche Handballsaison zurück

Eberswalde (uk). Mit fünf Nachwuchs- Mannschaften ist der 1. SV Eberswalde in die Handball-Saison 2017/2018 in der Kreisliga gestartet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Meister bei der A-Jugend und D-Jugend, Vizemeister bei der C-Jugend und E-Jugend. Die Minis starteten in Turnieren. Katja Thomas-Herm, verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit beim 1. SV Eberswalde, muss zurückblickend aber bekennen: „Früher spielten die Teams der A- bis C-Jugend noch in der Brandenburgliga. Leider sind zurzeit weder die notwendigen Spieler noch die entsprechenden Trainer vorhanden.“ Dazu kam, dass die B-Jugendlichen in die A-Jugend integriert wurden, dadurch mussten diese Mannschaften in der Kreisliga starten, sonst wäre ein Spieleinsatz fraglich geworden. Die A-Jugend hatte zwar mit Personalproblemen zu kämpfen, aber durch den überraschenden Sieg des Tabellenletzten gegen Müncheberg sind die Eberswalder noch Kreismeister geworden. Sie fuhren neun Siege ein und verloren nur drei Spiele. Da wenige Mannschaften in der Liga antraten, spielten die Teams dreimal gegeneinander. Die D-Junioren spielten in zwei Staffeln. Die Konkurrenz war überschaubar, nur Lychen war ein ernstzunehmender Gegner. „In der Saison haben wir Lychen erstmals geschlagen, nur im Rückspiel unterlag unser Team“, fasst Thomas-Herm zusammen und fügt hinzu: „Spieler der EJugend durften aushelfen und spielten gegen deutlich größere Jungs sehr überzeugend.“ Im Final Four wuchs die Eberswalder Mannschaft über sich hinaus. Im Halbfi nale bezwang sie den Gastgeber Hennigsdorf, der bis dahin noch kein Spiel verloren hatte. Auch im Finale gegen Lychen ließ das D-Jugendteam des 1. SV Eberswalde dem Gegner keine Luft zum Atmen und gewann den Titel. Einen starken Auftritt in der Kreisliga zeigte die C-Jugend mit neun Siegen und zwei Unentschieden. Darunter war die überzeugende Partie gegen den Kreismeister, den Oranienburger HC. Diese Partie wurde erst in der letzten Minute mit dem Ausgleichstor durch Oranienburg entschieden. Mit einem Unentschieden im letzten Spiel gegen die starke Mannschaft von Lychen holte sich der 1. SV Eberswalde die Silbermedaille. Zum Saisonstart spielte die EJugend noch in zwei Staffeln. Durch den Rückzug zweier Mannschaften wurden die Staffeln zusammengelegt zu einer. Dadurch kam es zu Problemen mit den Spielansetzungen bei allen betroffenen Vereinen. Thomas- Herm: „Der 1. SV verlor nur gegen die spielstarken Lychener, die Partie gegen Zepernick wurde aus unerklärlichen Gründen gegen Eberswalde gewertet. Es wurden alle Spiele sehr deutlich gewonnen.“ Bei den Minis des 1. SV gab es immer wieder Zugänge, so Thomas-Herm, daher stehe bei dieser Handball-Gruppe der Spass und die Freude am Spiel im Vordergrund. Die Minis haben sich im Saisonverlauf deutlich gesteigert. Am letzten Spieltag wurden sie Dritter und hatten erstmals zwei Spiele gewonnen. Thoms-Herm schätzt ein: „Es war eine lange Saison, aber die Jungs haben alle ihr Bestes gegeben. Leider mussten die Jugend- Mannschaften für drei Monate die heimische Westendhalle verlassen, da dort überwiegend Fussballturniere ausgetragen wurden.“ Sie kritisiert, dass es in der Heidewaldhalle im Brandenburgischen Viertel zeitweise sehr schwierig war, weil zum Beispiel beim Derby gegen Bernau das Fassungsvermögen für die Zuschauer nicht ausreichte. „Hier erwarten wir als Verein, dass die Planungen auch zugunsten des wirklichen Hallensport durchgeführt werden“, fordert Thomas-Herm. Aber auch Positives gibt es zu vermelden. „Die Zugänge von vielen neuen Spielern gerade in der E- wie auch D-Jugend, sowie bei den Minis, stimmen uns sehr optimistisch. Allerdings haben wir nur noch wenige Trainer und Übungsleiter. Es wäre daher schön“, so die Pressesprecherin des 1. SV weiter, „wenn der eine oder andere sich für diese ehrenamtliche Tätigkeit begeistern könnte.“

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Begeisterung auf zwei Rädern

Strausberg (e.b./mbe/sd). Die Begeisterung fürs Radfahren ist wohl eine ganz eigene Sache und vor allem... [zum Beitrag]

Kein Spiel für schwache Nerven

Fredersdorf-Vogelsdorf (kk/ BAB). Am Sonntag, dem 1. November 2015, empfingen die B-Jugend weiblich der... [zum Beitrag]

Keine Verlierer beim Hallen-Cup

Strausberg (e.b./sd). Kürzlich war Fußballtag in der Strausberger Schulsportmehrzweckhalle in der... [zum Beitrag]

FCS verliert 9-Meterkrimi

Eberswalde (uk). Der 1. FC Eisenhüttenstadt hat den 8. arxes-tolina-Cup 2019 gewonnen. In einem... [zum Beitrag]

Von Frankfurt nach Strausberg

Strausberg (e.b./ml). Die Verantwortlichen des FC Strausberg (FCS) können den ersten Transfer der... [zum Beitrag]

Gold, Silber funkeln auch am Straussee

Strausberg (sd). Im Nationalteam Deutschlands bei der ECA Drachenboot Nationen- und... [zum Beitrag]

Beste Teiler zählten

Rüdersdorf (e.b./mab/sd). Auch in diesem Jahr wurde von der Firma Walther ein Wettkampf für... [zum Beitrag]

Pokale gehen nach Petershagen,...

Ein komplettes Wochenende rollte bei gleich drei Altersklassen der Ball in der SH-35 Halle im Strausberger... [zum Beitrag]

Ein Fest für den Fußball-Nachwuchs

Petershagen/Eggersdorf (e.b./pdr/sd). Ein wahres Fußballfest war die 22. Auflage des Fritze-Cups für... [zum Beitrag]