Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 28.06.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Fotokunst in Sommers Blau

Grenzland-Fotografen stellen zum Kultursommer in Cöthen aus

Cöthen (ma). Der Cöthener Kultursommer ist inzwischen eine feste Institution in der Region. Jährlich im Juli sind in der Schinkelkirche in Cöthen bei Falkenberg/Mark Künstler zu Gast und es werden Konzerte oder Lesungen veranstaltet. Initiatorin Inge Gellert hat sich in diesem Jahr die Grenzland- Fotografen eingeladen, um die Kirche zu „Sommers Blau“ zu bespielen. Arbeiten von neun Fotografen der Gruppe werden zu sehen sein. Außerdem werden drei Skulpturen des Kienitzer Künstlers Volker Wagner gezeigt. Der Cöthener Kultursommer wird mit einer Vernissage am 30. Juni 2018 um 11 Uhr eröffnet. Stephen Ruebsam spielt zur Vernissage eigene Kompositionen „Oderbruch Phantasien“ und Inge Gellert liest Texte aus einem Fotobuch von Jörg Hannemann. Selbstverständlich gibt es auch Raum für gute Gespräche mit den Künstlern. Einen Tag später am 1. Juli um 16 Uhr geben Margarete Huber, Sopran und Eva Schulze, Harmonium ein Konzert mit Liedern und Arien aus der Zeit des Barock bis in die Gegenwart. Die Ausstellung ist bis 29. Juli 2018 an den Wochenenden geöffnet. Mehr Informationen unter www.coethenerkultursommer. de. Über Eintritt bei Austritt für Kunst, Kirche, Musik freut sich der Förderverein der Cöthener Kirche e.V.. Spendenquittungen können ausgestellt werden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Gelungene Premiere mit „Henne“

Strausberg (sd). Seit 23 Jahren sind die Serenadenkonzerte und die Konzerte an der Stadtmauer ein fester... [zum Beitrag]

Drei Tage einiges los am und auf dem...

Strausberg (sd). Eine feste Größe nicht nur für Sportfreunde sind die Drachenbootfesttage im Kulturpark... [zum Beitrag]

Von Impuls-Woche zur MeetWeek

Strausberg (sd). Den grenzüberschreitenden Austausch bringen die Mitarbeiter des Jugendsozial-verbundes... [zum Beitrag]

Zurück nach dreijähriger Pause

Petershagen/Eggersdorf (sd). Das Strandfest an der Badeanstalt am Bötzsee gehörte bis vor drei Jahren... [zum Beitrag]