Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 06.07.2018
Rubrik: Gesellschaft

Begegnungshütte in Finow

Anfang des neuen Schuljahres soll Baustart sein

Eberswalde (e.b.). Jugendhütte - den Begriff wollen die Jugendlichen der 11. Klasse des Finow Gymnasiums nicht verwendet wissen. Ihr Ziel ist es, am Spielplatz Finow neben der Grundschule eine Begegnungshütte für alle Generationen zu errichten. Als Begegnungshütte stellte die Schülerin Chiara Schroedtke des Finow Gymnasiums das Projekt vor.


Zu dem Beteiligungsworkshop hatten sich am 28. Juni 2018 Jugendliche, Anwohner, Stadtverordnete, Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Sozialarbeiter und Mitarbeiter des Planungsbüros stadt.menschen. berlin am Spielplatz neben der Grundschule Finow versammelt. Schroedtke erläuterte das mitgebrachte Holzmodell und beschrieb den geplanten Standort wie auch den weiteren geplanten Ablauf.


Im Gespräch mit den Anwohnern wurden Bedenken und Befürchtungen zur weiter steigenden Lärmbelästigung vorgetragen. Insbesondere die Nutzung des Platzes am Abend und während der Nachtruhe war Thema. Dabei befürchteten die Anwohner weniger die anwesenden Jugendlichen als Störende, sondern vielmehr weitere teilweise auch motorisierte Gruppierungen, die den Platz zu später Stunde frequentieren. Die Jugendlichen folgten den Ausführungen der Anwohner aufmerksam, äußerten sich aber auch klar und machten deutlich, dass sie eine solche störende Nutzung ebenfalls für nicht tolerierbar halten. Sie schlugen deshalb vor, die Begegnungshütte zur Bundesstraße zu öffnen. Damit sollen die entstehenden Geräusche in Richtung der schulseitig gelegenen Nachbarschaft des Spielplatzes reduziert werden.


Gebaut wird die Begegnungshütte von den Jugendlichen im Rahmen eines Schulprojekts mit professioneller Unterstützung.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Zweite Erpe-Untersuchung nach zehn...

Neuenhagen (la). „Uns ist ein etwa 40 Zentimeter großer Koi entwischt“, sagt Udo Rothe vom... [zum Beitrag]

Lottomittel für die Umweltbildung

Neuenhagen (cm/sd). Der Standort des Internationalen Bundes in Neuenhagen soll künftig zu einem grünen... [zum Beitrag]

Retter in Höhen und Tiefen

Regelmäßig im Einsatz sind die Höhenretter der Berliner Feuerwehr, die zum 110-jährigen Jubiläum der... [zum Beitrag]

Fettbrand keinesfalls mit Wasser löschen

Rehfelde (sd). Mit einem Mal stand die Küche in Flammen. Viele solche Vorführungen gab es am Samstag zum... [zum Beitrag]

Baustart Kita „Wiesenkrümel“

Fredersdorf (la). Aller guten Dinge sind nicht drei, sondern sieben. Bald jedenfalls. Sechs Kitas betreibt... [zum Beitrag]

Seniorenwoche wurde gefeiert

Neuenhagen (la). Senioren haben niemals Zeit, heißt es landläufig. Doch bei der kürzlichen... [zum Beitrag]

Auf Christjane ist immer Verlass

Lichtenow (sd). Inzwischen ist es eine gute Tradition geworden, anlässlich des Lichtenower Dorffestes... [zum Beitrag]

Auf du und du mit der Natur

Fredersdorf (la). Für jeden Hobbygärtner ist Quecke im Garten eine Plage. Sie wächst selbst da, wo andere... [zum Beitrag]

Ungetrübtes Badevergnügen

MOL/LOS/Hennickendorf (sd). Auch wenn das sommerliche Wetter in den letzten Tagen eine Pause einlegte,... [zum Beitrag]