Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 06.07.2018

Wie weiter?

Zukunft Finowkanal

Eberswalde (hs). Mit einem klaren Bekenntnis der Stadtverordnetenversammlung (STVV) zum Finowkanal verabschiedete sich das Stadtparlament in die Sommerferien. Bei nur vier Enthaltungen stimmten die Verordneten einer Beschlussvorlage des Bürgermeisters zu. Mit dieser Vorlage beauftragt die STVV ihn, dem Bund gegenüber zu erklären, dass die Stadt Eberswalde nicht die Finanzkraft besitzt, zusammen mit den anderen Anrainerkommunen die Schleusen am Finowkanal zu übernehmen. Diese Erklärung wurde dem Bund bereits vor wenigen Wochen durch die Kommunale Arbeitsgruppe Region Finowkanal (KAG) mitgeteilt, bedurfte aber noch einer nachträgliche Legitimierung durch die Stadtverordneten.


Des Weiteren soll sich der Bürgermeister dafür einsetzten, den Betrieb der Schleusen auch in den folgenden Jahren zusammen mit den anderen Kommunen sicherzustellen. Dabei sollen weitere Gespräche mit dem Bund und dem Landkreis geführt werden. Insbesondere aber auch mit dem Land Brandenburg. Dieser Passus wurde nachträglich auf Antrag der CDUStadtfraktion in den Beschluss mit aufgenommen, hielt sich das Land doch in der Vergangenheit beim Thema Finowkanal sehr zurück.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Finanzminister besucht Finanzamt

Für den Finanzminister des Landes Brandenburg ist ein Besuch der Finanzämter in seinem... [zum Beitrag]

Neubau und Software

Petershagen/Eggersdorf (sd). Gleich mehrere Neuerungen stellte Marco Rutter in seinem Bericht zur letzten... [zum Beitrag]

Schnellstmöglich vorankommen

Strausberg (sd). Bereits seit 26 Jahren werden Objekte in der Strausberger Altstadt Schritt für... [zum Beitrag]

Knapp an der Million vorbei

Bruchmühle/Werder (km/sd). Damit die Kameraden der Löschgruppe Bruchmühle weiterhin leistungsfähig... [zum Beitrag]

Praktisch ein neues Quartier

Petershagen (sd). Ein Dorfanger ist gewöhnlich das kulturelle und gesellschaftliche Zentrum eines Ortes... [zum Beitrag]

Auch Strausberger betroffen

Strausberg (e.b./sd). Die Insolvenzmeldung der Bayerischen Energieversorgung (BEV) sorgte bundesweit... [zum Beitrag]

Entwicklung und Innovation

Strausberg (sd). „Made in Strausberg“ hat sich zumindest was sogenannte Resists betrifft, inzwischen zu... [zum Beitrag]

In der Stadt geht noch mehr

Strausberg (sd).  Für Strausberg eine Premiere ist die Wahl der Vertreter im Kinder- und... [zum Beitrag]

Oftmals besser als die Zielsetzung

Strausberg (sd). Mit dem ersten städtischen Klimakonzept ins Leben gerufen, ist die jährliche... [zum Beitrag]