Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 13.07.2018
Rubrik: Sport

Bronze bei Weltjugendspielen

Panketalerin landet auf Platz drei in Göteborg

Panketal (fw). Es war die bisher größte Brandenburger Delegation Leichtathleten, die sich Ende Juni dieses Jahres auf den Weg nach Schweden machte, um an den Weltjugendspielen der Leichtathleten in Göteborg teilzunehmen. Insgesamt waren dort 3.282 Teilnehmer aus 17 Ländern am Start. In einem Stadion, das hervorragende Bedingungen bot, wollten auch 23 Brandenburger in den Medaillenkampf eingreifen. Am Ende gab es viele Medaillen: vier Siege, zweimal Silber und zweimal Bronze gingen nach Brandenburg. Damit waren die jungen Leichtathleten so erfolgreich wie noch nie.


In dem Brandenburger Team waren auch sechs Sportler der SG Empor Niederbarnim aus Panketal vertreten. Rika Schaarschmidt, Felicia Nawrath, Maria Rappel, Selina Krebs, Tom Hartleib und Niklas Friedel gingen in verschiedenen Disziplinen an den Start und zeigten viele sehr gute Leistungen. Einen besonderen Erfolg erbrachte Maria Rappel. Die 16-Jährige sprang 5,60 Meter weit und erhielt damit die Bronzemedaille für den Panketaler Verein. Tom Hartleib schrammte hingegen zweimal knapp am Podest vorbei. Der Zwölfjährige belegte sowohl im 60-Meter-Hürdenlauf als auch über 60 Meter trotz neuer Bestzeit Platz vier. Niklas Friedel verletzte sich beim Speerwurf und wurde Siebenter. Alle Leichtathleten traten in riesigen Startfeldern an. So gab es bei den 13-jährigen Mädchen 135 Teilnehmerinnen. Daher hatten Rika Schaarschmidt und Felicia Nawrath viel Konkurrenz, kamen aber am Ende trotzdem auf Rang 15 und Platz 18.


Der Vereinsvorsitzende Lutz Sachse zeigt sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden. „Alle unsere Teilnehmer zeigten, dass sie nicht nur in Brandenburg spitze sind, sondern auch international vorn dabei sein können“, lautete sein Fazit. Er weist auch darauf hin, dass diese Erfolge nicht ohne die Hilfe der Trainer und Unterstützer zustande gekommen wären. Die Organisation für die Reise nach Schweden lag in den Händen des leitenden Landestrainers Brandenburg Kai-Uwe Meier. Auch der Lehrertrainer der Sportschule Potsdam, Tibor Szabò, half tatkräftig bei der Vorbereitung und Durchführung der Reise mit. Begleitet wurde die Delegation neben Lutz Sachse noch durch Marko Jetzschke vom Autohaus Lukat aus Bernau. Das Unternehmen stellte den Nachwuchssportlern zwei Busse zur Verfügung.


Für viele war es die erste längere Reise mit einer Fähre und nach Schweden. „Drei Tage voller Wettkampf, tolle Stimmung und eine sehr gute Organisation bleiben in Erinnerung der Teilnehmer“, versichert Sachse. Nach den Wettkämpfen stand ein Besuch im größten Freizeitpark Nordeuropas auf dem Programm, wo es eher um Spaß als Bestzeiten ging. Danach ging es mit der Fähre zurück nach Deutschland. „Bei dieser Wettkampfreise zeigte sich, dass sich auch in Einzelsportarten ein Team entwickeln kann“, so der Vereinsvorsitzende.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Holpriger Start ins Jubiläumsjahr

Strausberg/Rüdersdorf (sd). Bei der Ermittlung des Hallenmeisters der Kreisklasse mischten auch die erste... [zum Beitrag]

Pokale gehen nach Petershagen,...

Ein komplettes Wochenende rollte bei gleich drei Altersklassen der Ball in der SH-35 Halle im Strausberger... [zum Beitrag]

Clubvolleyballer wollen sich behaupten

Strausberg (sdm) Für die Herren I des Volleyballclub Strausberg (VCS) war es nicht nur das erste... [zum Beitrag]

Von Frankfurt nach Strausberg

Strausberg (e.b./ml). Die Verantwortlichen des FC Strausberg (FCS) können den ersten Transfer der... [zum Beitrag]

Auswärts mit Sieg und Niederlage

Strausberg (e.b./erw/sd). In Kleinmachnow beim VC Teltow konnten die Volleyballer des Clubs aus Strausberg... [zum Beitrag]

Beste Teiler zählten

Rüdersdorf (e.b./mab/sd). Auch in diesem Jahr wurde von der Firma Walther ein Wettkampf für... [zum Beitrag]

Keine Verlierer beim Hallen-Cup

Strausberg (e.b./sd). Kürzlich war Fußballtag in der Strausberger Schulsportmehrzweckhalle in der... [zum Beitrag]

Kein Spiel für schwache Nerven

Fredersdorf-Vogelsdorf (kk/ BAB). Am Sonntag, dem 1. November 2015, empfingen die B-Jugend weiblich der... [zum Beitrag]

Blau-Weißer Jubel nach acht Jahren

Petershagen/Eggersdorf (sd). Wenn das neue Jahr erst wenige Tage alt ist, markiert der Giebelsee-Cup... [zum Beitrag]