Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 20.07.2018

Unrat am Wegesrand

Behörde über Fundsachen in Kenntnis gesetzt

Klandorf (fw). PVC, Styropor, Silikon, Kabelreste, Teile von Altbatterien, Glasscherben, Porzellan, Altgummi sowie Folien verschiedener Art - das ist der versteckte Unrat, den neun Barnimer vergangene Woche Sonntag am Feldweg in Klandorf, der von dort in Richtung B 167/Zerpenschleuse verläuft, fanden. Grund für die Suche war ein Vor-Ort-Termin des Vorsitzenden der Kreistagsfraktion BVB/ Freie Wähler, Thomas Strese, der von Anwohner Arno Gielsdorf eingeladen wurde. Um den versteckten Unrat zu fi nden, brauchte die kleine Gruppe nicht lang. So kamen innerhalb von rund 20 Minuten ein halb gefüllter 60-Liter-Korb zusammen. Gesucht wurde an drei Stellen entlang des Weges in bis zu 40 Zentimetern Tiefe.


Wie Strese informiert, wurde das Bodenschutzamt des Landkreises Barnim über die Funde sowie die Geodaten der Fundstellen informiert. Die Teilnehmer der Suchaktion fordern nun die Entfernung des Unrates, der offenbar den Weg säumt und unter der Deckschicht verbuddelt wurde. Darüber wollen sie, dass die Verursacher zur Verantwortung gezogen werden. „Es ist nicht hinnehmbar, dass Feld- und Waldwege unter dem Siegel einer ‚kostenneutralen Wegebefestigung‘ als de facto Müllkippe missbraucht werden. Die Teilnehmer erhoffen und erwarten Unterstützung von der Leitung des hier zuständigen Biosphärenreservats“, so Strese.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Neuer Betreiber für das „Haus der...

Hoppegarten (lh). Knapp ein Jahr lang wurde das Haus der „Generationen" von der Gemeinde selbst... [zum Beitrag]

Nach Strausberger Modell

Strausberg (sd). Fast genau ein Jahr verging vom Richtfest bis zur feierlichen Schlüsselübergabe des neuen... [zum Beitrag]

Richtfest in Strausberg

Strausberg (beu). Seit 1991 ist das Strausberger Unternehmen Modäne Sanierungs-Bau GmbH für Privat– und... [zum Beitrag]

Einstieg in neuer Position mit...

Strausberg (sd). Seit dem 15. März hat Strausberg eine neue Citymanagerin. Mit der Organisation des... [zum Beitrag]

Schöneiche will Sandstraßen beseitigen

Schöneiche (BAB). Die Zustimmung von Anliegern zu Straßenbaumaßnahmen an bisher unbefestigten Straßen ist... [zum Beitrag]

Kommunalwahlcheck und Kino

Strausberg (sd). Ganz unter den Auswirkungen des Paragraf 18a der Kommunalverfassung des Landes... [zum Beitrag]

Stöbber-Erpe „auf dem richtigen Weg“

Rehfelde (sd). Zur Verbandsversammlung des Wasser- und Bodenverbandes (WBV) Stöbber-Erpe wurde in den... [zum Beitrag]