Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 08.10.2018
Rubrik: Sport

Barnimer Fußball vom Wochenende

FSV entscheidet Derby für sich / Ahrensfelde mit klarem Sieg / Wandlitz verliert Zuhause

Barnim (uk) Der Gastgeber FSV Bernau hat das Barnimderby am 7. Spieltag in der Fußball-Brandenburgliga mit 3:1 gegen den FV Preussen gewonnen. Bis zur Halbzeitpause führte die Heim-Elf bereits mit 2:0 durch Tore von Philipp Pönisch (20.) und Ceif Ben-Abdallah (27.). Arafa El-Moghrabi verkürzte für Preussen zwischenzeitlich auf 1:2 (55.). Es wurde noch einmal spannend. In der Nachspielzeit (90.+3) erhöhte Justin Pehl auf 3:1 für den FSV Bernau. Der FSV kletterte durch den Sieg auf Tabellenplatz fünf, FV Preussen rutschte auf Rang zehn ab. Die TSG Einheit Bernau verlor beim TuS Sachsenhausen unglücklich durch ein Eigentor von Luc-Stephane Nkok in der 86. Minute mit 0:1. Das Einheit-Team ist nach der Niederlage Tabellenvierter. Die SG Union Klosterfelde führte beim SV Grün-Weiß Brieselang bereits mit 2:0 durch zwei Treffer von Raif Yaman in der 14. und 53. Minute, ehe Brieselang es noch schaffte, die Partie zu drehen. Bis zur 78. Minute hatten sie das 2:2 erreicht. Dann fielen noch zwei weitere Tore für die Gastgeber und Klosterfelde ging als Verlierer vom Platz. Union ist nun 9. der Tabelle.

In der Fußball-Landesliga Nord feierte der Barnimer Aufsteiger SV Grün-Weiß Ahrensfelde beim SSV Einheit Perleberg einen klaren 4:0-Erfolg. Die Ahrensfelder Treffer erzielten: Dominic Gesierich (2., 32.), Alexander Kaak (21.) und Blenard Colaki (55.). Ahrensfelde verbesserte sich in der Tabellen auf Rang fünf.

In der Fußball-Landesklasse Nord fegte der FSV Fortuna Britz den Gast VfB Gramzow mit 6:2 vom Platz. Anfangs sah es nicht danach aus, die Gäste gingen sogar mit 1:0 (35.) in Führung, ehe die Britzer die Partie noch vor der Pause drehten.  Singert (43.), Oliver Haase (44.) und Erik Klein (45.+1) brachten die Gastgeber mit 3:2 in Führung. Die weiteren Britzer Treffer erzielten: Gramzower Eigentor (57.), Erik Klein (80.) und Robert Samuel (88.). Britz verbesserte sich durch den Heimsieg auf Tabellenrang neun. Überraschend verlor der 1. FV Eintracht Wandlitz auf heimischen Rasen gegen den Tabellenvorletzten Oranienburger FC Eintracht II mit 3:4. Die 1:0-Führung der Gäste glich Pascal Böss (32.) noch zum 1:1 aus. Dann enteilten die Oranienburger noch vor der Pause auf 4:1. Diesen Vorsprung konnte die Eintracht-Elf trotz der beiden Treffer von Ron Kruggel (65. und 90.) nicht mehr wettmachen. Wandlitz rutschte auf Rang 13 ab. Der FSV Schorfheide Joachimsthal kam im heimischen Fichte-Stadion gegen FSV Blau-Weiß Wriezen nicht über ein 0:0 hinaus. Die Schorfheider liegen punktgleich mit Spitzenreiter Templin auf Rang zwei.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Anstiege, Flachland,...

Strausberg (sd). An einem ganzen Wochenende treffen sich rund um den Strausberger Flugplatz... [zum Beitrag]

Alle werden gleich behandelt

Rüdersdorf (sd). Zum 100. Geburtstag des Rüdersdorfer Rudervereins wurde die Abteilung Rudern mit Handicap... [zum Beitrag]

Es sollte wieder mehr Straßenrennen...

Strausberg (sd). Das Radrennen rund um Nord erfreut sich großer Beliebtheit unter Radsportlern, was auch... [zum Beitrag]

Kein Spiel für schwache Nerven

Fredersdorf-Vogelsdorf (kk/ BAB). Am Sonntag, dem 1. November 2015, empfingen die B-Jugend weiblich der... [zum Beitrag]

Nun hat es den FCS doch erwischt

Berlin/Strausberg (ml/sd). Es war das erwartet schwere Spiel, das den FC Strausberg (FCS) ins... [zum Beitrag]