Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 07.11.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

„Lebe lang und in Frieden!“

Das Star Trek-Museum in Eberswalde öffnete erneut seine Türen

1964 wurde die erste Folge von Star Trek gedreht, bei uns lief die Serie zunächst unter dem Namen „Raumschiff Enterprise“. Seitdem begeistern Spock, Kirk und Co. Science-Fiction-Fans rund um den Globus. In Eberswalde gibt es einen Trekkie der seiner Leidenschaft auf ganz besondere Weise Ausdruck verliehen hat. Nämlich mit der Gründung eines ganzen Museums.

Es war faszinierend! Am vergangenen Samstag öffnete das vermutlich kleinste Star Trek-Museum, zumindest in dieser Galaxie, seine Türen. Zu diesem Ereignis landeten auch Commander Spock und Lieutenant Uhura alias Jens und Elli in Eberswalde. Die Geschichte des Raumschiffs Eberswalde bzw. des 1701-Museums beginnt im Jahr 2009. Sein Name bezieht sich auf die Registriernummer der Enterprise, NCC-1701. Aber eigentlich begann alles mit der Sammel-Leidenschaft eines begeisterten Fans, Benjamin Stöwe. Auf 17,01 Quadratmetern hat der Trekkie Stöwe alles zusammengetragen was das Fan-Herz begehrt.

Im Laufe der Jahre verließ das Raumschiff Eberswalde hin und wieder seinen Heimathangar, um in „Galaxien vorzudringen, die nie zuvor ein Mensch gesehen hat.“ Na ja – fast! Wer nun Lust bekommen hat, dem Star Trek-Museum in Eberswalde einen Besuch abzustatten muss sich noch ein wenig gedulden. Die nächsten Besuchertage sind für Frühjahr und Herbst 2019 geplant. Die Trekkies kommen von überall her, um durch das „Raumschiff Eberswalde“ zu streifen. Bis es seine Brücke wieder öffnet, bleibt nur zu sagen: „Lebe lang und in Frieden!“

Kamera: Jan Mader

Bericht/Schnitt: Florian Beyer

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Wiedereingliederung (wie) im Märchen

Rüdersdorf (sd). Fanden sonst die Premieren des alljährlichen Pelle Musical Camps im Kulturhaus... [zum Beitrag]

Lichtspektakel am Tower

Strausberg (sd). Die Idee sucht ihres gleichen in der Region: Bei Pyronalin wird nicht nur Pyrotechnik mit... [zum Beitrag]

Über 20 Jahre feste Ortstradition

Herzfelde (sd). Schon über 20 Jahre findet das Sommerfest am Gemeindezentrum in der Möllenstraße statt.... [zum Beitrag]

Bunter Reigen zum Geburtstag

Strausberg (sd). Am 30. Dezember 2019 wäre Theodor Fontane 200 Jahre alt geworden, weshalb das ganze Jahr... [zum Beitrag]

Aus Leben und Wirken Fontanes

Strausberg (sd). Am 30. Dezember 2019 wäre Heinrich Theodor Fontane, der als literarischer Spiegel... [zum Beitrag]

Stürmischer Beifall für Ensembles

Strausberg (e.b./as). Vor 500 Zuschauern boten zahlreiche Musizierende im Campus Strausberg Bundeswehr zum... [zum Beitrag]

Mache Dich auf ...

Adventliche Musik mit dem „Carl-von-Ossietzky-Chor“ Berlin unter der Leitung von Berit Kramer in der alten... [zum Beitrag]

Den richtigen Moment erwischt

Rüdersdorf (sd). Die erste Ausstellung des Jahres im Rüdersdorfer Rathaus widmet sich dem Sport in... [zum Beitrag]

Ansingen gegen die Böen am See

Strausberg (sd). Im Rahmen der Konzerte am Straussee der Sparkasse Märkisch-Oderland spielten am... [zum Beitrag]