Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 08.11.2018
Rubrik: Gesellschaft

Beste Lernbedingungen

Offizielle Inbetriebnahme des Neubaus der Oberschule Schwanebeck

Die Schwanebecker Oberschule hat einen Neubau bekommen.

Zur offiziellen Inbetriebnahme des Gebäudes kamen heute der Landrat Daniel Kurth, Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke, sowie Mitglieder des Bildungsausschusses des Barnimer Kreistages und viele Panketaler Gemeindevertreter.

Die Schüler sind bereits eingezogen, denn seit Anfang der Schule nach den Herbstferien können sie das neue Schulgebäude nutzen.

Schulleiter Manfred Reinicke begrüßte die Gäste und zeigte sich sehr glücklich über den Neubau. Sein Dank ging an den Landkreis, der den Neubau ermöglicht hat.

Nach einem kurzen Grußwort von Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke und Landrat Daniel Kurth wurde das obligatorische Eröffnungsband zerschnitten, und das, abweichend vom Protokoll, von Schülerinnen und Schülern der Oberschule.

Anschließend waren die Gäste zu einer ausführlichen Besichtigungstour durch das Gebäude eingeladen, in dem es noch nach frischer Farbe roch.

Auch vor den Unterrichtsräumen hat der Tross nicht halt gemacht und Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke hat die Gelegenheit genutzt, die Schüler zu begrüßen und ihnen zu ihrer neuen Schule zu gratulieren.

Möglich wurde der Neubau, weil der Kreis die Trägerschaft der Schule übernommen hat und bereit war, viel Geld in diese Schule zu investieren. Für die Gemeinde Panketal allein wäre so ein Neubau nicht zu finanzieren. Ein guter Grund also, die Trägerschaft einer Schule an den Kreis zu übergeben.

So war die Schule in Schwanebeck vielleicht nicht die Letzte in Panketal, die der Kreis übernimmt.

Wenn eine Partnerschaft solche Früchte trägt wie hier in Schwanebeck, klingt es nach einem Erfolgsmodell.

Besonders da es den Schülerinnen und Schülern, also unserer Zukunft, zu Gute kommt.

 

 

Bericht, Kamera, Schnitt: Jan Mader

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Dankeschön per Urkunde

Strausberg (e.b./sd). Beim Thema Feuerwehr ist eine gute und kontinuierliche Zusammenarbeit der... [zum Beitrag]

Spielplätze länger öffnen bis Wahlleute

Strausberg (sd). Die Wahl der Vertreter für das neue Kinder- und Jugendparlament Ende Februar sind... [zum Beitrag]

Motivation auch durch Dichtungen

Strausberg (sd). Bereits zum 75. Mal wurde auch in der von-Hardenberg-Kaserne des sogenannten... [zum Beitrag]

Mobil gemacht: Anwohner in Sorge

[zum Beitrag]

Süß und selbstgemacht

Altlandsberg (km/sr/sd). Selbstgemachte Geschenke sind doch immer die schönsten und auch etwas Süßes kommt... [zum Beitrag]

Es geht irgendwie weiter

Strausberg (sd). Nach dem Brand am Samstagabend, der bis in die Sonntagmorgenstunden gelöscht wurde, geht... [zum Beitrag]

Ein Lebenswerk für die Feuerwehr

Hennickendorf (sd). Zum zweiten Mal trafen sich die freiwilligen Kameradinnen und Kameraden der Ortswehren... [zum Beitrag]

Gemeinsam anpacken

Lichtenow (e.b.). Vier Zaunfelder der in den 1950er Jahren von Lichtenower Bürger errichteten... [zum Beitrag]

Baileys und Joseph sind wieder da

Fredersdorf-Vogelsdorf (km/sd). Was für ein Schreck es für Katja Kuhn gewesen sein muss, als bei der... [zum Beitrag]