Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 02.11.2018

Gemeinsame Dienstberatung

Verwaltung aus Hoppegarten und Neuenhagen

Neuenhagen (e.b.). Erstmals haben sich die führenden Verwaltungsmitarbeiter aus Neuenhagen und Hoppegarten zu einer gemeinsamen Dienstberatung getroffen. Unter der Leitung der beiden Bürgermeister Karsten Knobbe (Hoppegarten) und Ansgar Scharnke (Neuenhagen) berieten die Fachbereichsleiter im Rathaus Neuenhagen zu verschiedenen aktuellen Themen. Dabei ging es in erster Linie um die bevorstehende Kooperation beider Gemeinden, die im Entwurf des neuen „Landesentwicklungsplans Hauptstadtregion“ als gemeinsames Mittelzentrum eingestuft wurden. Um diese Funktionsteilung wahrzunehmen, beabsichtigen beide Gemeinden, einen Kooperationsvertrag abzuschließen. Die Gemeinde Neuenhagen hatte einen ersten Entwurf vorgelegt, der nach entsprechender Diskussion jetzt von der Gemeinde Hoppegarten noch einmal überarbeitet und dann erneut zur Diskussion gestellt wird. Gleichzeitig ging es um einige Themen, die beide Nachbargemeinden künftig vertiefen wollen. So zeigte Hoppegarten Interesse an der Arbeitsweise der Neuenhagener Vergabestelle. Umgekehrt interessiert sich die Gemeinde Neuenhagen für die Verfahrensweise beim Bau der neuen Hönower Grundschule, hat sie doch am Gruscheweg ein ähnlich großes Schulneubauprojekt in Planung. Wichtiger Diskussionspunkt wird künftig auch die Entwicklung des Einzelhandels in den Gemeinden sein. Während Neuenhagen mit seinem Einzelhandelskonzept die bereits vorhandenen Einzelhändler vor der Konkurrenz auf der grünen Wiese schützen möchte, ist Hoppegarten durchaus an der Ansiedlung von großflächigem Einzelhandel an der B 1 interessiert.

BU: Berieten über gemeinsame Interessen: Die Bürgermeister und Fachbereichsleiter aus Hoppegarten und Neuenhagen.    Foto: e.b.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Digitalisierung bis Nachwuchs als...

Strausberg (sd). Digitalisierung, Nachwuchssicherung und aktuelle Baumaßnahmen waren einige Themen... [zum Beitrag]

Teilnehmer stehen fest

Strausberg/Eberswalde (e.b./sd). Für den diesjährigen Regionalwettbewerb Brandenburg Ost „Jugend... [zum Beitrag]

Ein weiterer Baustein im Wohnumfeld

Strausberg (sd). Nicht nur Wohnungen, sondern auch das Wohnumfeld seien wichtig, unterstreicht... [zum Beitrag]

Hilfe zur Erholung

MOL/LOS/BAR (e.b.). Auch in diesem Jahr können Familien mit niedrigem Einkommen oder besonderen... [zum Beitrag]

19 Berufsstarter willkommen geheißen

Rüdersdorf (sd). Schon traditionell ist die Begrüßung der neuen Auszubildenden bei Cemex und den... [zum Beitrag]

Start in die vorletzte Phase Schlossgut

Altlandsberg (sd/sr). Drei auf einen Streich: Auf dem Schlossgut wurde nicht nur die neue Ausstellung... [zum Beitrag]

Abstimmung bei Schulentwicklung

Hoppegarten/Neuenhagen (e.b./sko/sd). Nachdem bereits länger die interkommunale Zusammenarbeit in den... [zum Beitrag]

Auch Strausberger betroffen

Strausberg (e.b./sd). Die Insolvenzmeldung der Bayerischen Energieversorgung (BEV) sorgte bundesweit... [zum Beitrag]

Praktisch ein neues Quartier

Petershagen (sd). Ein Dorfanger ist gewöhnlich das kulturelle und gesellschaftliche Zentrum eines Ortes... [zum Beitrag]