Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 14.12.2018
Rubrik: Gesellschaft

Aktive aus Hegermühle geehrt

„Mit Herz & Meinung“ engagieren sich Anwohner im Quartiersrat Hegermühle für ihr Wohngebiet

Strausberg (sd). Auch wenn der Tag des Ehrenamtes bereits gewesen ist, nutzt Bürgermeisterin Elke Stadeler gern den festlichen Rahmen des vorweihnachtlichen Benefizkonzerts, um verdiente Bürgerinnen und Bürger auszuzeichnen. Dieses Mal wurden Mitglieder des Quartiersrates geehrt.

„Sie setzen sich aktiv für die Entwicklung der Hegermühle ein. Dass Menschen so für ihr Zuhause einstehen, ist nicht selbstverständlich“, führt Stadeler in ihrer kleinen Begrüßung aus. Ob Schulsanierung, Anti-Sperrmüll-Kampagne, Nachbarschaftsgarten oder eines der vielen anderen Themen wäre wohl kaum in solchem Umfang möglich ohne den Einsatz der Anwohnerinnen und Anwohner. „Auch wenn es manchmal nicht so groß klingt, sind es doch viele wichtige Baustellen für das gemeinsame Leben in Strausbergs größtem Wohngebiet“, so Elke Stadeler weiter.

Neben einer Urkunde bekamen alle noch einen Strausberg-Beutel nebst Kalender, Tasse sowie Einkaufschips, Bildband und DVD zum 775-jährigen Stadtjubiläum.

Unter dem Motto „Mit Herz & Meinung für Hegermühle“ engagieren sich Anwohner und Vertreter örtlicher Vereine und Initiativen im Quartiersrat, um gemeinsam das Wohngebiet zu entwickeln. Gegründet wurde der Rat im Rahmen des Projekts „Soziale Stadt“ bereits 2015. Seit dem wurden viele Vorhaben angestoßen, auf den Weg gebracht und erfolgreich durchgeführt. Im nächsten Jahr steht eine Neuwahl an. Weitere aktive Unterstützer sind herzlich willkommen.

BU: Setzen sich für ihr Wohngebiet ein: Hannelore Rabinowitsch, Bärbel Gesell, Ralf Bernau, Dr. Ingeborg Ronneburger, Fadi Kalfouni, Eva Rother, Hassan Mahmoud und Erich Kläre (von links nach rechts). Ausgezeichnete, die nicht auf dem Bild sind: Liane Boldt, Tamara Kling, Ludmilla Geier.       Foto: BAB/sd

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Es geht irgendwie weiter

Strausberg (sd). Nach dem Brand am Samstagabend, der bis in die Sonntagmorgenstunden gelöscht wurde, geht... [zum Beitrag]

25 mal Gutes tun für die Region

MOL/Strausberg (e.b./sd). In diesem Jahr feiert die Sparkasse Märkisch-Oderland ihr 25-jähriges... [zum Beitrag]

Süß und selbstgemacht

Altlandsberg (km/sr/sd). Selbstgemachte Geschenke sind doch immer die schönsten und auch etwas Süßes kommt... [zum Beitrag]

Kircheis mit Dank und Appell

Rüdersdorf (sd). Den Rüdersdorfer Neujahrsempfang nutzte Antje Kircheis, um sich zu bedanken, aber... [zum Beitrag]

Skelettierter gibt Rätsel auf

Leipzig/Petershagen/Eggersdorf (sd).  Inzwischen ist es für den Eggersdorfer Autor Mario Worm schon... [zum Beitrag]

Erster Frühlingsmarkt großer Erfog

Altlandsberg (e.b./km/hs). Überwältigt von den vielen Besuchern am ersten Frühlingswochenende zeigte sich... [zum Beitrag]

Gemeinsam anpacken

Lichtenow (e.b.). Vier Zaunfelder der in den 1950er Jahren von Lichtenower Bürger errichteten... [zum Beitrag]

Ärzte kooperieren international

Strausberg (e.b./sd). Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Kliniken der Krankenhaus Märksich-Oderland... [zum Beitrag]

Motivation auch durch Dichtungen

Strausberg (sd). Bereits zum 75. Mal wurde auch in der von-Hardenberg-Kaserne des sogenannten... [zum Beitrag]