Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 09.01.2019
Rubrik: Gesellschaft

Singen und Segen

Sternsinger ziehen durch das Eberswalder Rathaus

Alle Jahre wieder, Anfang Januar, ziehen die kleinen Sternsinger durch Eberswalde, um Geld für einen wohltätigen Zweck zu sammeln. Auch in diesem Jahr führte sie ihr Weg in das Eberswalder Rathaus, wo sie vom Bürgermeister Friedhelm Boginski empfangen wurden. Die 16 Kinder und Jugendliche sangen ein paar Lieder aus ihrem Repertoire und erzählten über ihr diesjähriges Projekt „Wir gehören zusammen“. Partnerland ist dieses Jahr Peru. Wie fühlen sich Kinder mit Behinderung? Was sind ihre Wünsche? Und wie lebt es sich mit einem solchen Handicap in einem Land wie Peru? Diesen Fragen versuchen die Sternsinger nachzugehen und sammeln Geld für Kinderprojekte in diesem südamerikanischen Land. Boginski bedankte sich für ihr Engagement und überreichte den Kindern und Jugendlichen eine großzügige Spende im Namen der Stadt. Anschließend wurden, wie auch schon im vergangenen Jahr, im Büro des Bürgermeisters und des Sozialdezernenten Dr. Jan König die Aufkleber mit der Abkürzung C+M+B aktualisiert. Da diese Inschrift den Segen Gottes auf das Haus und seine Bewohner herabrufen und sie vor Unheil schützen soll, wurde auch die Stadtkämmerei mit einem entsprechenden Aufkleber und einem Segenspruch bedacht.

Die Sternsinger zogen nach dem Besuch des Rathauses zum Landratsamt sowie zur Sparkasse Barnim weiter. Insgesamt beteiligen sich dieses Jahr 21 Kinder und Jugendliche aus Eberswalde und der Umgebung an dieser Aktion. Am 20. Januar wird im Rahmen des Abschlussgottesdienstes das Ergebnis der Spendenaktion bekanntgegeben.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Motivation auch durch Dichtungen

Strausberg (sd). Bereits zum 75. Mal wurde auch in der von-Hardenberg-Kaserne des sogenannten... [zum Beitrag]

Süß und selbstgemacht

Altlandsberg (km/sr/sd). Selbstgemachte Geschenke sind doch immer die schönsten und auch etwas Süßes kommt... [zum Beitrag]

Ursachenforschung geht weiter

Strausberg (cm/hs). Der Straussee ist auch weiterhin das Dauerbrennerthema in Strausberg. Er verliert... [zum Beitrag]

Über Bundesdurchschnitt und doch...

Strausberg (e.b./sd). Alle zwei Jahre werden Radfahrer aufgerufen, ihre Stadt und genutzte Strecken... [zum Beitrag]

25 mal Gutes tun für die Region

MOL/Strausberg (e.b./sd). In diesem Jahr feiert die Sparkasse Märkisch-Oderland ihr 25-jähriges... [zum Beitrag]

Erster Adebar gesichtet

Bad Freienwalde (e.b./sd). Witterungstechnisch scheint der Winter erst einmal vor-über und der Frühling... [zum Beitrag]

Gemeinsam anpacken

Lichtenow (e.b.). Vier Zaunfelder der in den 1950er Jahren von Lichtenower Bürger errichteten... [zum Beitrag]

Spielplätze länger öffnen bis Wahlleute

Strausberg (sd). Die Wahl der Vertreter für das neue Kinder- und Jugendparlament Ende Februar sind... [zum Beitrag]

Es geht irgendwie weiter

Strausberg (sd). Nach dem Brand am Samstagabend, der bis in die Sonntagmorgenstunden gelöscht wurde, geht... [zum Beitrag]