Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 06.02.2019

Grünpfeil verschwindet

Jahnstraße in Bernau: Schulwegsicherung geht vor Verkehrsfluss

Bernau (fw). Der grüne Pfeil, der das zügige Rechtsabbiegen von der Jahnstraße in die Mühlenstraße ermöglicht, verschwindet. Das meldet die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Barnim. Der Grund: Die Kreuzung sei ein „absoluter Unfallschwerpunkt“ in Bernau. Dort ereignen sich nach Angaben der Verkehrsunfallkommission 15 Unfälle pro Jahr. Da der Bereich täglich auch von vielen Kindern genutzt wird, entschied die Behörde, den Schulweg sicherer zu machen – auch wenn der Verkehrsfluss dadurch eingeschränkt wird. Die Straßenverkehrsbehörde wird den Grünpfeil verkehrsrechtlich abordnen und die Straßenmeisterei werde ihn in nächster Zeit abbauen, teilt sie mit. Von der Abnahme des Verkehrsschildes wird sich ein Unfallrückgang versprochen. Die Lage soll in den kommenden 14 Monaten analysiert werden. Eventuell werden dann weitere Maßnahmen erforderlich. Als langfristige Maßnahme sei darüber hinaus eine Neuplanung der gesamten Kreuzung beschlossen. Diese Maßnahme sei allerdings abhängig von der grundsätzlichen Verkehrsentwicklung und wie die Bernauer Stadtverwaltung ihren Verkehr künftig organisieren will.

Foto: KV Barnim/Marcel Kerlikofsky

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Radweg nach Altlandsberg nicht vor 2018

Fredersdorf-Vogelsdorf (lh). Der fehlende Radweg zwischen Fredersdorf-Nord und Altlandsberg erregt schon... [zum Beitrag]

Feuer auf Bauernhof

Erkner. Gesternabend brannte es in Erkner  auf dem Kinderbauernhof im Wiesenweg. Durch das Feuer wurde... [zum Beitrag]