Regionalwetter

 

Nachrichten

Datum: 10.02.2019
Rubrik: Vereinsleben

Auftakt zum Jubiläumsjahr

Erster MSV-Cup zum 100. Vereinsgeburtstag

Petershagen/Eggersdorf/Rüdersdorf (sd). 2019 ist für die Mitglieder des MSV 1919 Rüdersdorf ein besonderes Jahr, wird der Verein doch 100 Jahre alt. Von mehreren Events, die angedacht sind, ist der MSV-Cup gewissermaßen der offizielle Auftakt zum Festjahr.

Mit einer Premiere wurde am letzten Samstag das Festjahr des MSV Rüdersdorf eingeläutet: Der MSV-Cup wurde in der Petershagener Giebelsee-Halle ausgetragen. Dabei traten vormittags Frauen-Teams und nachmittags die Herrenmannschaften regionaler Vereine zum fußballerischen Wettstreit an. „Als Einstimmung auf das Festjahr, das mit dem großen Event vom 21. bis 23. Juni seinen Höhepunkt erreicht, haben wir den MSV-Cup ins Leben gerufen“, erklärt der 1. Vorsitzende Marko Siebenwirth.

Bereits im November war die Planung soweit abgeschlossen, viele Teams waren „sofort dabei“, wie der Mitorgansiator und sportliche Leiter Ronald Grawunder berichtet. „Früher gab es mal den Bürgermeister-Cup, doch das ist irgendwann eingeschlafen. Seither haben die Teams aus der Gemeinde kaum noch Gelegenheit, in einem Turnier anzutreten“, erklärt Grawunder zu den Beweggründen, den MSV-Cup auszutragen. In der Gruppe B der Vorrunde konnte gewissermaßen sogar eine kleine inoffizielle Amtsmeisterschaft ausgetragen werden, waren doch Teams aus den Rüdersdorfer Ortsteilen vertreten. Die Organsiatoren und Verantwortlichen danken indes der Firma Graf, die als Sponsor des Events eingesprungen ist.

Im ersten Turnierteil Samstagvormittag trafen die Frauen-Teams aus Schmöckwitz/Eichwalde, aus Tauche/Borussia Fürstenwalde, von Blau-Weiß Wriezen, dem Gastgeber, vom FC Admira 2016 und Lichtenow/Kagel aufeinander. Während es zunächst vordergründig um das Spiel ging, kämpften die acht Männermannschaften um Platzierungen. Letztlich setzte sich Petershagen/Eggersdorf II vor dem Hennickendorfer SV, der SG Müncheberg, Wacker Herzfelde, Lichtenow/Kagel, den Gastgebern, dem FC Herrensee und Blau-Weiß-Mahlsdorf durch.

Nach der gelungenen Premiere ist angedacht, den MSV-Cup zu einem regelmäßigen Event zu machen.

BU: Den Auftakt gestalteten die Fußballerinnen, wie hier die SpG Lichtenow/Kagel und Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf.     Foto: BAB/sd

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Fernsehauftritt des Fanfarenzugs

Strausberg (BAB). Die Showband des Fanfarenzug des KSC Strausberg e. V. wirkte am 7. Januar 2017,... [zum Beitrag]

Sportler des Jahres geehrt

In diesem Jahr sind das: Werner Dürkoop und Jörg Zähler (beide SV „Glück Auf"), Peter Bierwagen, Heidrun... [zum Beitrag]

Flüge nach Kanada gebucht – auch...

Strausberg (e.b./fs/sd). Es ist offiziell: Musiker des Fanfarenzug des KSC Strausberg e. V. nehmen... [zum Beitrag]

Kein Vodka: Schottenflair im SEP

BU: Da Strausberg (sd). Bereits zum 6. Sportfest trafen sich Mitglieder der Deutschen Vereinigung Morbus... [zum Beitrag]

Weiterhin Unterstützung gesucht

Strausberg (e.b./sd). Die Sanierung der Judohalle auf dem Gelände des Sport- und Erholungsparks schreitet... [zum Beitrag]

Gemeinsam den Sommer begrüßt

Rüdersdorf (e.b./greu/sd). Unter den Mitgliedern der AWO Ortsgruppe kommt kaum Langeweile auf, ist der... [zum Beitrag]

Angebote aus Strausberg

Strausberg (fs/BAB). Neue Bildungsangebote für Fanfarenzüge kommen aus Strausberg: Im April 2016... [zum Beitrag]

Bollewick bis Weihnachtsfeier

Rüdersdorf (hg/ghe/BAB). „Viel zu schnell vergeht das Sportjahr für die aktiven Seniorensportler",... [zum Beitrag]

Vorstand des FC Strausberg bestätigt...

(e.b./ml). Die Mitgleider des FC Strausberg (FCS) haben in ihrer Mitgliederversammlung Ende 2018 den bis... [zum Beitrag]